FAQ 000273 DE

Anzeigeeinstellungen RFEM RSTAB

Ich habe eine andere Grafikkarte eingebaut. Damit funktioniert das Rendering in RSTAB leider nicht mehr so richtig: Die Grafik ist verzerrt und "zackig".

Wie erhalte ich wieder eine ordentliche Darstellung?

Antwort

Für das 3D-Rendering wird die OpenGL-Technologie genutzt, die vom Betriebssystem und von der Grafikkarte in geeigneter Weise unterstützt werden muss. Da nicht jeder Grafikkartenhersteller auf dem gleichen Stand der OpenGL-Technologie ist, dient die Technologie von Microsoft als Referenz. Wir nutzen die Windows-Standard OpenGL-Funktionen ... OpenGL32.dll.

In RSTAB und RFEM können Sie die Hardware-Beschleunigung (OpenGL) über das Menü "Optionen" -> "Programmoptionen" im Dialogregister "Grafik" aktiviert bzw. deaktiviert werden. Im gleichen Dialog kann eine verbesserte Glättung (Antialiasing) eingestellt werden, um den Kanteneffekt zu unterbinden. Diese Optionen werden nach einem Neustart des Programms aktiviert.

Die erwähnten Möglichkeiten sind sehr von der verwendeten Hardware abhängig. Es empfiehlt sich auch, den Grafikkartentreiber aktuell zu halten. Informationen zum Treiber finden Sie unter "Systemsteuerung" -> "Hardware und Sound" -> "Gerätemanager" -> "Grafikkarte".

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Ihre Frage und Antwort gefunden? Wenn nicht, kontaktieren Sie uns oder reichen Sie Ihre Frage mittels des Online-Formulars ein.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

Erste Schritte

Erste Schritte

Wir geben Ihnen Hinweise und Tipps, die Ihnen den Einstieg in das Basisprogramm RFEM und RSTAB erleichtern.

Eure Unterstützung ist mit Abstand die Beste

„Besten Dank für die wertvollen Info’s. 

Kompliment an das Support-Team. Immer wieder beeindruckend, wie schnell und kompetent die Fragen beantwortet werden. Habe im Bereich Statik viele Software mit Supportvertrag im Einsatz, aber eure Unterstützung ist mit Abstand die Beste.“