Bei der dynamischen Berechnung bekomme ich die Meldung: "Dem Modell ist keine freie Masse zugewiesen. Die dynamische Berechnung ist daher nicht möglich" oder "Zu viele Eigenwerte erforderlich". Wie kann ich die Eigenformen berechnen?

Antwort

Es können so viele Eigenwerte ermittelt werden wie es Freiheitsgrade im System gibt, denen eine Masse zugewiesen ist. Um die Anzahl der Freiheitsgrade zu bestimmen, sind die Anzahl der Knotenpunkte oder FE-Knoten mit den aktivierten Massenrichtungen zu multiplizieren. Massen in festen Auflagern sind dabei nicht zu berücksichtigen, da diese nicht frei schwingen können.

Wenn die 'Teilung für gerade Stäbe' (RFEM) / 'interne Stabteilung' (RSTAB) nicht aktiviert ist, kann es z. B bei Einfeldträgern dazu führen, dass Massen nur in den Auflagern existieren und somit keine Eigenwerte ermittelt werden können. Aktivieren Sie in solchen Fällen die Stabteilung wie in den Bildern gezeigt.

Da der Lanczos-Solver in RF-DYNAM Pro nicht in der Lage ist, alle vorhandenen Eigenwerte zu ermitteln, kann auch die Lösungsmethode "Wurzel des charakteristischen Polynoms" Abhilfe schaffen.

Schlüsselwörter

Eigenwert Freiheitsgrad dynamische Berechnung

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Ihre Frage und Antwort gefunden? Wenn nicht, kontaktieren Sie uns über unseren kostenlosen E-Mail-, Chat- bzw. Forum-Support oder reichen Sie Ihre Frage mittels des Online-Formulars ein.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

RSTAB Dynamische Analyse
DYNAM Pro - Eigenschwingungen 8.xx

Zusatzmodul

Analyse von Eigenschwingungen

Erstlizenzpreis
850,00 USD
RFEM Dynamische Analyse
RF-DYNAM Pro - Eigenschwingungen 5.xx

Zusatzmodul

Analyse von Eigenschwingungen

Erstlizenzpreis
1.030,00 USD