FAQ 001056 DE

Modellierung | Struktur RSTAB

Kann ein Voutenstab so geteilt werden, dass der interpolierte Querschnitt am Teilungspunkt automatisch ermittelt wird? Kann auch der Querschnitt eines gevouteten Stabzuges geändert werden, indem an einem Stab (Anfang, Mitte oder Ende des Stabzuges) die Querschnittshöhe geändert wird und bei den übrigen Stäben dann automatisch die neuen Querschnittshöhen ermittelt werden?

Antwort

Werden Voutenstäbe geteilt, so werden nur bei dem geschweißten Querschnitt IS (I symmetrisch) automatisch die Zwischenquerschnitte errechnet, sodass die Voute erhalten bleibt. Dies ist aber auch nur dann möglich, wenn sich die Parameter nur in einem Wert unterscheiden.

Sind z. B. die IS-Querschnitte folgendermaßen definiert

IS 300/150/7.1/10.7/15
IS 600/150/7.1/10.7/15

sodass nur die Höhe differiert, können die Zwischenquerschnitte automatisch berechnet werden.

Bei anderen Querschnitten oder mehreren unterschiedlichen Parametern ist die automatische Teilung nicht möglich. In diesen Fällen müssen Sie sich zunächst die "Zwischenquerschnitte" ermitteln und dann den einzelnen Stäben manuell zuweisen. Dies gilt auch für Stabzüge aus veränderlichen Querschnitten.

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Ihre Frage und Antwort gefunden? Wenn nicht, kontaktieren Sie uns oder reichen Sie Ihre Frage mittels des Online-Formulars ein.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

RSTAB Hauptprogramm
RSTAB 8.xx

Basisprogramm

Das 3D-Statik-Programm RSTAB eignet sich für die Berechnung von Stabwerken aus Stahl, Beton, Holz, Aluminium oder anderen Materialien. Mit RSTAB definieren Sie einfach und schnell das Tragwerksmodell und berechnen dann die Schnittgrößen, Verformungen und Lagerreaktionen.