FAQ 001423 DE

1. Dezember 2017

Robert Vogl Berechnung RFEM

Im Modell sind Linien und Knoten, die in einer Ebene liegen, bei den Flächeneigenschaften nicht in der Fläche integriert. Auch bei Selektion der Fläche und mit "Selektieren → Zusammengehörige Objekte" werden nur die Randlinien selektiert, nicht aber die Linien, die in der Fläche liegen.

Beim Befehl "Selektieren speziell" mit "Eingabe der Ebene mittels 3 Knoten" sind die Linien in der Fläche integriert dargestellt, nach dem Erzeugen des FE-Netzes wiederum nicht. Die Toleranzen beim Modell-Regenerieren habe ich auf ein plausibles Maß gesetzt.

Antwort

Objekte wie Linien und Knoten werden standardmäßig automatisch in eine Fläche integriert, sobald diese Objekte eine statische Funktion besitzen (z. B. Lager, Lastbezug). Statisch nicht relevante Objekte hingegen werden nicht automatisch integriert.

Der Grund ist folgender: An integrierten Linien werden die Ergebnisse nicht geglättet, sodass oft ein Sprung im Farbverlauf der Ergebniswerte auftritt. An statisch relevanten Linien ist dies auch korrekt. Manche integrierte Linien sind aber nur Konstruktionslinien, die vor allem beim Einlesen von DXF-Dateien importiert werden.

Wenn Sie im Dialog FE-Netz-Einstellungen das Kontrollfeld "Nicht verwendete Objekte in die Flächen integrieren" anhaken (siehe Bild), werden alle Linien in die Fläche integriert.

Schlüsselwörter

integrierte Objekte Knoten Fläche Linie FE-Netz

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Ihre Frage und Antwort gefunden? Wenn nicht, kontaktieren Sie uns über unseren kostenlosen E-Mail-, Chat- bzw. Forum-Support oder reichen Sie Ihre Frage mittels des Online-Formulars ein.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

RFEM Hauptprogramm
RFEM 5.xx

Basisprogramm

Das FEM-Programm RFEM ermöglicht die schnelle und einfache Modellierung, Berechnung und Bemessung von Tragkonstruktionen mit Stab-, Platten-, Scheiben-, Faltwerk-, Schalen- und Volumen-Elementen aus verschiedenen Materialien.

Erstlizenzpreis
3.540,00 USD