FAQ 002340 DE

1. Dezember 2017

Modellierung | Struktur RFEM

Ich möchte auf eine Fläche eine überstehende Verstärkung aufbringen, dass die Lasteinleitung verbessern soll und die Spannungsspitzen im Kontaktbereich reduziert. Wie kann ich das mit möglichst geringem Aufwand realisieren?

Antwort

Am einfachsten wäre es natürlich, wenn man für den Bereich, der verstärkt werden soll eine Öffnung einfügt und danach diese Öffnung wieder mit einer dickeren Fläche schließt (Flächendicke + Dicke Verstärkung). Gehen Sie dabei am einfachsten wie folgt vor:

1. Legen Sie zunächst alle Begrenzungslinien an (Abb. 01)

2. Anlegen der ersten Fläche mit den äußersten Begrenzungslinien, falls diese nicht bereits besteht (Abb. 02)

3. Eine Öffnung erstellen, wo später die innere Fläche liegen soll (Abb. 03)

4. Die innere Fläche anlegen (Abb. 04)

5. Eventuell weitere Öffnungen innerhalb der inneren Fläche anlegen (Abb. 05)


Mit dieser Modellierung hätte man jedoch den Kontakt zwischen der Fläche und der Verstärkung (evtl. Zugausfall) nicht berücksichtigt. Eine realitätsnähere Berücksichtigung dessen z. B. über Kontaktvolumen wäre jedoch je nach Modell zeitaufwendiger hinsichtlich der Modellierung. Diese liefert jedoch das genauere Ergebnisse. Dazu finden Sie im unteren Bereich einen Link zu einen Beitrag zur Modellierung von Kontaktvolumen.

Schlüsselwörter

Verstärkung Singularität Spannungsspitzen Fläche in Fläche Fläche innerhalb dickere Fläche

Links

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Ihre Frage und Antwort gefunden? Wenn nicht, kontaktieren Sie uns über unseren kostenlosen E-Mail-, Chat- bzw. Forum-Support oder reichen Sie Ihre Frage mittels des Online-Formulars ein.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

RFEM Hauptprogramm
RFEM 5.xx

Basisprogramm

Das FEM-Programm RFEM ermöglicht die schnelle und einfache Modellierung, Berechnung und Bemessung von Tragkonstruktionen mit Stab-, Platten-, Scheiben-, Faltwerk-, Schalen- und Volumen-Elementen aus verschiedenen Materialien.

Erstlizenzpreis
3.540,00 USD