FAQ 002355 DE

Zusatzmodule RF-BETON

Ist im Zusatzmodul RF-BETON Flächen auch möglich, eine Rissbreitenbeschränkung infolge innerem Zwang und mit individuell angepasstem fct,eff zu führen?

Antwort

Um die Mindestbewehrung aus Zwang (Abfließen der Hydratationswärme) in RF-BETON Flächen zu bestimmen, müssen Sie in der Maske 1.1 im Register "Gebrauchstauglichkeit" mindestens einen Lastfall oder eine LK zur Bemessung auswählen. Standardmäßig ist dann in diesem Register der analytische Nachweis der Gebrauchstauglichkeit aktiviert. Siehe Bild 01.

Nachdem Sie nun die Nachweise im Grenzzustand der Gebrauchstauglichkeit aktiviert haben, können Sie die Einstellungen hierfür in der Maske 1.3 Flächen anpassen.Hierzu müssen Sie in der Maske 1.3 Flächen auf das Register "Begrenzung der Rissbreiten" wechseln. Dort finden Sie auf der rechten Seite die "Mindestbewehrung aus Zwang". Wenn der Haken bei "Rissbildung mit Sicherheit innerhalb der ersten 28 Tage" gesetzt wird, kann der Faktor für die Steuerung von fct,eff,As,min eingegeben werden. Siehe hierzu Bild 02.

Schlüsselwörter

Mindestbewehrung, Rissbreiten, RF-BETON Flächen, Beton, Gebrauchstauglichkeit, Zwang, Hydratation, Hydratationswärme,

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Ihre Frage und Antwort gefunden? Wenn nicht, kontaktieren Sie uns oder reichen Sie Ihre Frage mittels des Online-Formulars ein.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com