FAQ 002432 DE

Zusatzmodule KRANBAHN

Standardmäßig fährt der Kran im KRANBAHN Modul über die Enden des Trägers hinaus. Wie kann ich dies unterbinden?

Antwort

Zur Bestimmung der Maximalen Auflagerkräfte ist es oft nötig, dass der Kran über den zu bemessenden Träger hinaus fahren kann. So wird gewährleistet, dass z. B. bei einer unsymmetrischen Lastverteilung auch wirklich jedes Rad die jeweilige kritische Stelle des Trägers überfahrt.

Sind jedoch Trägerpuffer vorhanden, die das Hinausfahren des Krans am linken und/oder rechten Ende verhindern, so können in den beiden Eingabefeldern die Abstände bL und bR angegeben werden. Damit verringert sich auch die Anzahl der generierten Lastkombinationen. Eine exzentrische
Anordnung der Puffer kann über die Schaltfläche in einem Dialog beschrieben werden (siehe Bild 1).

Es gibt auch bereits ein interessantes Webinar zum Thema "Bemessung von Kranbahnträgern nach Eurocode 3".

Schlüsselwörter

Trägerpuffer, Hinausfahren, Kranbahn, Puffer

Links

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Ihre Frage und Antwort gefunden? Wenn nicht, kontaktieren Sie uns über unseren kostenlosen E-Mail-, Chat- bzw. Forum-Support oder reichen Sie Ihre Frage mittels des Online-Formulars ein.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

Eigenständige Stahlbau
KRANBAHN 8.xx

Eigenständiges Programm

Planung von Kranbahnträgern

Erstlizenzpreis
1.480,00 USD