Ich möchte eine an einem Kran hängende Traverse berechnen. Warum zeigt mir das Programm beim Berechnen immer eine Instabilität an?

Antwort

Bei einer normalen Aufhängung am Kranhaken oder an einer Traverse wird sich das Bauteil bei äußeren horizontalen Lasten wegbewegen können. Genauso wird die Aufhängung am Kran keine Lagerung für im System auftretende Schnittgrößen darstellen.

Die Abbildung von eigentlich instabilen, weil beweglichen Systemen in einem Berechnungsprogramm ist nicht immer ganz einfach. Man sollte die Lager an den Kranösen für X und Y freischalten (horizontal) und sich überlegen, wie horizontale Kräfte, die aus einer ungleichmäßigen vertikalen Belastung (= Verdrehung) entstehen, abgefangen werden können.

Meist lässt sich das Modell aber berechnen, wenn man die Traverse horizontal mit einer sehr kleinen Feder lagert (siehe Modelldatei).

Schlüsselwörter

Traverse Hängende Systeme Kran Träger Aufhängung

Literatur

Downloads

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Ihre Frage und Antwort gefunden? Wenn nicht, kontaktieren Sie uns über unseren kostenlosen E-Mail-, Chat- bzw. Forum-Support oder reichen Sie Ihre Frage mittels des Online-Formulars ein.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

RFEM Hauptprogramm
RFEM 5.xx

Basisprogramm

Das FEM-Programm RFEM ermöglicht die schnelle und einfache Modellierung, Berechnung und Bemessung von Tragkonstruktionen mit Stab-, Platten-, Scheiben-, Faltwerk-, Schalen- und Volumen-Elementen aus verschiedenen Materialien.

Erstlizenzpreis
3.540,00 USD
RSTAB Hauptprogramm
RSTAB 8.xx

Basisprogramm

Das 3D-Statik-Programm RSTAB eignet sich für die Berechnung von Stabwerken aus Stahl, Beton, Holz, Aluminium oder anderen Materialien. Mit RSTAB definieren Sie einfach und schnell das Tragwerksmodell und berechnen dann die Schnittgrößen, Verformungen und Lagerreaktionen.

Erstlizenzpreis
2.550,00 USD