Für das lineare Zeitverlaufsverfahren im Modul RF-/DYNAM Pro stehen zwei Lösungsmethoden zur Verfügung. Was ist der Unterschied zwischen beiden?

Antwort

Es stehen die beiden Lösungsmethoden "Lineare Modalanalyse" und "Lineare implizite Newmark-Analyse" zur Verfügung.

Lineare Modalanalyse

Diese Lösungsmethode verwendet ein entkoppeltes System, welches auf den Eigenwerten und Eigenformen der Struktur basiert. Es muss zwingend ein definierter Eigenschwingungsfall zugewiesen werden. 

Diese Methode sollte nur verwendet werden, wenn eine ausreichende Anzahl an Eigenwerten der Struktur im Eigenschwingungsfall berechnet wurde. Das bedeutet, es sollte darauf geachtet werden, einen effektiven Modalmassenfaktor der Gesamtstruktur von annähernd 1 in allen maßgebenden Richtungen zu erreichen. Falls dies nicht möglich ist, führt diese Lösungsmethode zu ungenauen Ergebnissen.

Lineare implizite Newmark-Analyse

Dies ist ein direktes Zeitschrittverfahren, welches keinen Eigenschwingungsfall benötigt und genügend kleine Zeitschritte benötigt, um exakte Ergebnisse zu erzielen. 

Diese Methode wird für komplexe Strukturen empfohlen, welche eine sehr große Anzahl an Eigenformen benötigen würde, um einen effektiven Modalmassenfaktor von rund 1 zu erreichen. 

Wenn eine ausreichende Anzahl an Eigenwerten bei der linearen Modalanalyse gewährleistet werden kann, führen beide Lösungsmethoden zu annähernd gleichen Ergebnissen. Für nähere Informationen zu beiden Methoden wird das Handbuch von RF-DYNAM Pro empfohlen.

Schlüsselwörter

Lösungsmethode Löser Zeitverlauf Newmark Modalanalyse

Downloads

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Ihre Frage und Antwort gefunden? Wenn nicht, kontaktieren Sie uns über unseren kostenlosen E-Mail-, Chat- bzw. Forum-Support oder reichen Sie Ihre Frage mittels des Online-Formulars ein.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

RFEM Hauptprogramm
RFEM 5.xx

Basisprogramm

Das FEM-Programm RFEM ermöglicht die schnelle und einfache Modellierung, Berechnung und Bemessung von Tragkonstruktionen mit Stab-, Platten-, Scheiben-, Faltwerk-, Schalen- und Volumen-Elementen aus verschiedenen Materialien.

Erstlizenzpreis
3.540,00 USD
RSTAB Hauptprogramm
RSTAB 8.xx

Basisprogramm

Das 3D-Statik-Programm RSTAB eignet sich für die Berechnung von Stabwerken aus Stahl, Beton, Holz, Aluminium oder anderen Materialien. Mit RSTAB definieren Sie einfach und schnell das Tragwerksmodell und berechnen dann die Schnittgrößen, Verformungen und Lagerreaktionen.

Erstlizenzpreis
2.550,00 USD
RSTAB Dynamische Analyse
DYNAM Pro - Erzwungene Schwingungen 8.xx

Zusatzmodul

Das Zeitverlaufsverfahren und das Multimodale Antwortspektrenverfahren

Erstlizenzpreis
1.120,00 USD
RFEM Dynamische Analyse
RF-DYNAM Pro - Erzwungene Schwingungen 5.xx

Zusatzmodul

Das Zeitverlaufsverfahren und das Multimodale Antwortspektrenverfahren

Erstlizenzpreis
1.120,00 USD