574x
005465
22. März 2024

Einstellung der I-Träger-Flanschlagerung für die Bemessung im Add-On Strukturstabilität

Im Add-On Stahlbemessung habe ich die Randbedingungen so eingestellt, dass der I-Trägerflansch gegen horizontale Verschiebung gehalten ist. Ich habe dann die Verzweigungslastfaktoren mit dem Add-on Strukturstabilität berechnet, jedoch ohne Auswirkung auf den Wert des Verzweigungslastfaktors. Was ist der Grund dafür?


Antwort:

Das Add-On Strukturstabilität ist nicht abhängig von den Einstellungen, die im Add-On Stahlbemessung getroffen werden. Es handelt sich um eine globale Stabilitätsanalyse der gesamten Struktur, je nachdem, wie das Modell erstellt wird. Die Einstellung der Randbedingungen wird nur bei der Bemessung im Add-On Stahlbemessung genutzt.
Soll z.B. der obere Flansch gelagert sein, empfiehlt sich die Verwendung von Objekten aus Typen für Stäbe → Stablager → Schubfeld. Diese Objekte spiegeln sich in den Ergebnissen der Add-Ons für dynamische Analysen und Stabilitätsanalysen wider.
Um das Schubfeld berücksichtigen zu können, muss diese Option der Strukturmodifikation für die ausgewählten Lastfälle bzw. Lastkombinationen aktiviert werden.


Autor

Herr Martinec arbeitet am Standort in Tschechien und ist zuständig für den Kundenservice und die Studentenlizenzen.