Kräfte je Schraube in einer Haupt-Nebenträger-Verbindung

Fachbeitrag

Mit RF-/JOINTS Holz - Holz zu Holz ist die Bemessung von Haupt- Nebenträgeranschlüssen möglich. An einem Nebenträger, welcher an einen torsionssteifen Hauptträger angeschlossen wird, wird die Ermittlung der Kräfte in den Schrauben erläutert.

Bild 01 - System

Aufgrund der Ermittlung der Kräfte in den Schrauben ist der Nachweis immer nur in der Hauptebene des Schraubenpaares möglich. Kräfte in der anderen Ebene der Schraube werden vom Modul nicht berücksichtigt. Falls also Schnittgrößen Vy und Vz vorhanden sind, wird immer nur die gewählte Ebene (im Regelfall Vz) berücksichtigt. Die Verbindungsebene ist jedoch im Modul auswählbar (Bild 02).

Bild 02 - Verbindungsebene

Für das hier behandelte Beispiel wird eine Doppelbiegung definiert, um diesen Weg des Nachweises aufzuzeigen. In einem räumlichen System werden zwangsläufig Kräfte in y- und z-Richtung auftauchen. Falls diese Kräfte zu groß werden, kann als konservative Abschätzung eine Interaktion mit $\sqrt{{\mathrm V}_\mathrm z²\;+\;{\mathrm V}_\mathrm y²}$ durchgeführt werden.

System

  • Hauptträger = 14/26 GL24c
  • Nebenträger = 10/16 C24
  • Spannweite Hauptträger = 5 m
  • Spannweite Nebenträger = 3 m
  • Belastung z = 2,2 kN/m (Eigengewicht programmseits)
  • Belastung y = 1,0 kN/m
  • Anzuschließende Querkraft Vz = 3,38 kN
  • Anzuschließende Querkraft Vy = 1,13 kN
  • Einschraubwinkel Schrauben zueinander = 45°
  • KLED ständig

Bemessung der Schrauben

Im Modul wird der Anschlusstyp 2 für die Haupt-Nebenträger-Verbindung gewählt. Im Weiteren wird der Anschlussknoten gewählt und die Belastung definiert. Generelle Hinweise zur Eingabe befinden sich im Handbuch zum Modul. In der Maske Geometrie wird die Ebene x-z zur Definition des ersten Nachweises gewählt.

Bild 03 - Anschlusstyp 2

Die Tragfähigkeit der Schraube wird manuell definiert gemäß [1].

$\begin{array}{l}{\mathrm f}_{\mathrm{ax},\mathrm k}\;=\;0,52\;\cdot\;\varnothing^{-0,5}\;\cdot\;\mathrm l_\mathrm{ef}^{-0,1}\;\cdot\;\mathrm\rho_\mathrm k^{0,8}\;=\;0,52\;\cdot\;8\;\mathrm{mm}^{-0,5}\;\cdot\;90\;\mathrm{mm}^{-0,1}\;\cdot\;350^{0,8}\;=\;11,27\;\mathrm N/\mathrm{mm}^2\\{\mathrm F}_{\mathrm{ax},\mathrm{Rk}}\;=\;\frac{{\mathrm n}_\mathrm{ef}\;\cdot\;{\mathrm f}_{\mathrm{ax},\mathrm k}\;\cdot\;\mathrm d\;\cdot\;{\mathrm l}_\mathrm{ef}\;\cdot\;{\mathrm k}_\mathrm d}{1,2\;\cos^2\;\mathrm\alpha\;+\;\sin^2\;\mathrm\alpha}\;=\;\frac{11,27\;\cdot\;8\;\mathrm{mm}\;\cdot\;90\;\mathrm{mm}\;\cdot\;1}{1,2\;\cos^2\;30\;+\;\sin^2\;30}\;=\;7,96\;\mathrm{kN}\\{\mathrm f}_{\mathrm{tens},\mathrm k}\;=\;20\;\mathrm{kN}\\{\mathrm f}_{\mathrm c,\mathrm k}\;=\;50\;\mathrm{kN}\end{array}$

Für weiteren Angaben hinsichtlich der Geometrie wird wiederum auf das Handbuch verwiesen.

Nachweis

Im Folgenden wird der Nachweis der Kräfte in den Schrauben aufgezeigt. Im Programm erfolgt dies unter den internen Nachweisnummern 4103 und 4104.

Kraft je Schraube in x-z-Ebene:
$\begin{array}{l}{\mathrm F}_\mathrm{def}\;=\;\cos\;(\mathrm\alpha\;{\mathrm N}_\mathrm{def})\;⋅\;\mathrm N\;+\;\cos\;(\mathrm\alpha\;{\mathrm V}_\mathrm{def})\;⋅\;\mathrm V\;=\;0\;+\;\cos\;45^\circ\;⋅\;3,38\;=\;2,39\;\mathrm{kN}\\{\mathrm F}_\mathrm{con}\;=\;\cos\;\left(\mathrm\alpha\;{\mathrm N}_\mathrm{con}\right)\;\cdot\;\mathrm N\;+\;\cos\;\left(\mathrm\alpha\;{\mathrm V}_\mathrm{con}\right)\;\cdot\;\mathrm V\;=\;0\;+\;\cos\;45^\circ\;\cdot\;3,38\;=\;2,39\;\mathrm{kN}\end{array}$

Bild 04 - Kräfte je Schraube in x-z-Ebene

Nachweis:
${\mathrm F}_{\mathrm{ax},\mathrm{Rd}}\;=\;\frac{0,6\;⋅\;7,96}{1,3}\;=\;3,67\;\mathrm{kN}\;\rightarrow\;\frac{2,39}{3,67}\;=\;0,65$
Auslastung = 65 %.

Kraft je Schraube in x-y-Ebene:
Im Folgenden wird aufgrund der Doppelbiegung ein Schraubenpaar in die um 90° verdrehte Ebene gelegt und nachgewiesen.
$\begin{array}{l}{\mathrm F}_\mathrm{def}\;=\;\cos\;\left(\mathrm\alpha\;{\mathrm N}_\mathrm{def}\right)\;\cdot\;\mathrm N\;+\;\cos\;\left(\mathrm\alpha\;{\mathrm V}_\mathrm{def}\right)\;\cdot\;\mathrm V\;=\;0\;+\;\cos\;45^\circ\;\cdot\;1,13\;=\;0,80\;\mathrm{kN}\\{\mathrm F}_\mathrm{con}\;=\;\cos\;\left(\mathrm\alpha\;{\mathrm N}_\mathrm{con}\right)\;\cdot\;\mathrm N\;+\;\cos\;\left(\mathrm\alpha\;{\mathrm V}_\mathrm{con}\right)\;\cdot\;\mathrm V\;=\;0\;+\;\cos\;45^\circ\;\cdot\;1,13\;=\;0,80\;\mathrm{kN}\end{array}$

Nachweis x-y-Ebene:
Durchmesser auf 6 mm und Länge der Schraube auf 140 mm geändert. Daher geringfügig andere Tragfähigkeit. Ermittlung der Tragfähigkeit wird nicht erneut aufgeführt.
${\mathrm F}_{\mathrm{ax},\mathrm{Rd}}\;=\;\frac{0,6\;\cdot\;5,5}{1,3}\;=\;2,53\;\mathrm{kN}\;\rightarrow\;\frac{0,8}{2,53}\;=\;0,31$
Auslastung = 31 %.

Interaktion:
${\mathrm\eta}_\mathrm{ges}\;=\;\sqrt{0,65^2\;+\;0,31^2}\;=\;0,72$

Zusammenfassung

Durch eine händische Überlagerung ist es möglich, über zwei Fälle mit RF-/JOINTS Holz - Holz zu Holz auch Doppelbiegung zu berücksichtigen. Die Normalkrafttragfähigkeit und der Ausziehwiderstand werden hierbei nur in der jeweiligen Ebene berücksichtigt.

Literatur

[1] Eurocode 5: Bemessung und Konstruktion von Holzbauten - Teil 1-1: Allgemeines - Allgemeine Regeln und Regeln für den Hochbau; DIN EN 1995-1-1:2010-12

Downloads

Links

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Fragen oder brauchen Sie einen Rat? Kontaktieren Sie uns oder nutzen Sie die häufig gestellten Fragen (FAQs) rund um die Uhr.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

RFEM Hauptprogramm
RFEM 5.xx

Basisprogramm

Das FEM-Programm RFEM ermöglicht die schnelle und einfache Modellierung, Berechnung und Bemessung von Tragkonstruktionen mit Stab-, Platten-, Scheiben-, Faltwerk-, Schalen- und Volumen-Elementen aus verschiedenen Materialien.

Erstlizenzpreis
3.540,00 USD
RSTAB Hauptprogramm
RSTAB 8.xx

Basisprogramm

Das 3D-Statik-Programm RSTAB eignet sich für die Berechnung von Stabwerken aus Stahl, Beton, Holz, Aluminium oder anderen Materialien. Mit RSTAB definieren Sie einfach und schnell das Tragwerksmodell und berechnen dann die Schnittgrößen, Verformungen und Lagerreaktionen.

Erstlizenzpreis
2.550,00 USD
RFEM Verbindungen
RF-JOINTS Holz - Holz zu Holz 5.xx

Zusatzmodul

Bemessung direkter Holzverbindungen nach Eurocode 5

Erstlizenzpreis
360,00 USD
RSTAB Verbindungen
JOINTS Holz - Holz zu Holz 8.xx

Zusatzmodul

Bemessung direkter Holzverbindungen nach Eurocode 5

Erstlizenzpreis
360,00 USD