Pfarrkirche St. Josef in Holzkirchen

Kundenprojekt

14. Januar 2019

Deutschland RSTAB Holzbau Gebäude

Bauherr Erzbischöfliches Ordinariat München
Architekt EBERHARD WIMMER ARCHITEKTEN
www.eberhard-wimmer-architekten.de
Tragwerksplanung Sailer Stepan Partner GmbH
www.ssp-muc.com
Holzbauarbeiten Holzbau Amann GmbH
www.holzbau-amann.de

Das Projekt St. Josef in Holzkirchen umfasst die Hauptkirche und eine Kapelle, die über ein gemeinsames Foyer mit der Sakristei verbunden sind. Der Foyerbereich und die Sakristei wurden in Stahlbetonbauweise errichtet. Bei der Hauptkirche und der Kapelle handelt es sich um unterschiedlich große Holzkonstruktionen in Form von geneigten Kegelstümpfen mit elliptischem Grundriss.

Die Ingenieure von Sailer Stepan Partner waren für die Tragwerksplanung verantwortlich und verwendeten RSTAB für die Bemessung der 3D-Tragwerke.

Konstruktion Kirche

Die 21,6 m hohe Hauptkirche hat einen elliptischen Grundriss mit einem Durchmesser von ca. 34,5 m. Den oberen Abschluss bildet ein geneigtes Oberlicht aus einer Stahl-Glaskonstruktion.

Die aufgelöste, sichtbare Schalenkonstruktion besteht aus stabförmigen Brettschichtholzstreben, welche jeweils Dreiecke bilden und somit eine tragende und gleichzeitig aussteifende Funktion übernehmen.

Die Knotenpunkte der Dreiecke ergeben sich aus den Kreuzungspunkten der Falllinien des Kegels mit unterschiedlich geneigten Schnittebenen. Insgesamt entstanden somit ca. 320 Knotenpunkte, von denen maximal jeweils zwei die gleiche, gespiegelte Geometrie aufweisen. Die in den Schnittebenen liegenden elliptischen Ringe sind einteilige, gebogene und mit biegesteifen Montagestößen versehene Brettschichtholzträger.

Die überwiegend druckbeanspruchten Diagonalen wurden in RSTAB als Druckstäbe mit Ausfall bei Zugbeanspruchung modelliert. Dadurch konnten die Knotenpunkte so optimiert werden, dass die Normalkräfte der Diagonalstäbe ausschließlich über Druckkontakt eingeleitet werden. Die konstruktive Lagesicherung der Diagonalen erfolgt über regelmäßig angeordnete Stahlzugstäbe zwischen den Ringen.

Sämtliche Anschlüsse wurden verdeckt ausgebildet. Sie bestehen in den Regelknoten aus Stahl und in den weniger beanspruchten Knoten aus Formstücken aus Buchenfurnierschichtholz.

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Fragen oder brauchen Sie einen Rat? Kontaktieren Sie uns oder nutzen Sie die häufig gestellten Fragen (FAQs) rund um die Uhr.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

RSTAB Hauptprogramm
RSTAB 8.xx

Basisprogramm

Das 3D-Statik-Programm RSTAB eignet sich für die Berechnung von Stabwerken aus Stahl, Beton, Holz, Aluminium oder anderen Materialien. Mit RSTAB definieren Sie einfach und schnell das Tragwerksmodell und berechnen dann die Schnittgrößen, Verformungen und Lagerreaktionen.

Erstlizenzpreis
2.550,00 USD
RSTAB Holzbau
HOLZ Pro 8.xx

Zusatzmodul

Bemessung von Stäben und Stabsätzen aus Holz

Erstlizenzpreis
1.120,00 USD