Neu
FAQ 002817 DE 8. April 2019

Sonja von Bloh Modellierung | Struktur RFEM

Wie sieht die Vorzeichendefinition für die Nichtlinearität einer Linienfreigabe aus?

Antwort

Die Richtungsfestlegung wird grundsätzlich von dem Linienfreigabe-Achsensystem und der Lage des freigeschnittenen Objektes bestimmt. Die Anzeige des Linienfreigabe-Achsensystems kann im Projekt-Navigator - Zeigen unter Modell -> Linienfreigaben aktiviert werden (siehe Bild 1).
Zur Festlegung der Richtung für die Nichtlinearitätsfestlegung ist wichtig, wie sich das freigegebene Objekt relativ bezogen zu dem Linienfreigabe-Achsensystem von dem Originalelement bewegt.
In Bild 2 ist als freigegebenes Objekt die Fläche 2 mit der Linienfreigabe uz fest falls vz negativ definiert. Die unter 1 und 2 dargestellt Belastung würde die freigegebene Fläche 2 entgegen der z-Achse des Linienfreigabe-Achsensystems bewegen. Die Linienfreigabe wäre also bei diesen Belastungen nicht wirksam, d. h. die Flächen 1 und 2 wären fest verbunden.

Schlüsselwörter

Linienfreigabe Linienfreigabe-Achsensystem Freigabekoordinatensystem Nichtlinearität Vorzeichen Vorzeichendefinition

Downloads

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Ihre Frage und Antwort gefunden? Wenn nicht, kontaktieren Sie uns über unseren kostenlosen E-Mail-, Chat- bzw. Forum-Support oder reichen Sie Ihre Frage mittels des Online-Formulars ein.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

RFEM Hauptprogramm
RFEM 5.xx

Basisprogramm

Das FEM-Programm RFEM ermöglicht die schnelle und einfache Modellierung, Berechnung und Bemessung von Tragkonstruktionen mit Stab-, Platten-, Scheiben-, Faltwerk-, Schalen- und Volumen-Elementen aus verschiedenen Materialien.

Erstlizenzpreis
3.540,00 USD