Anzahl der Stabteilungen für Ergebnisverläufe

Tipps & Tricks

In den Berechnungsoptionen kann die Anzahl der Stabteilungen für Ergebnisverläufe eingestellt werden. Den Sinn dieser Einstellungsmöglichkeit veranschaulicht das Bild.

Der Momentenverlauf des kurzen Stabes stellt sich bei einer Streckenlast dreieckig dar. Der Grund hierfür ist der darüber liegende und im Vergleich viel längere Stab. Ist wie in diesem Beispiel die Anzahl der Teilungen auf 10 eingestellt, wird der längste Stab im System in 10 Teile geteilt. Diese Teilungslänge gilt auch für alle anderen Stäbe. Da der kürzere Stab zwei Meter lang ist und eine Teilungslänge einem Meter entspricht, kann die Momentendarstellung nur ein Dreieck ergeben.

Zur Abhilfe könnte man entweder den längsten Stab teilen oder den Wert für die Stabteilungen in den Berechnungsoptionen erhöhen.

Links

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Fragen oder brauchen Sie einen Rat? Kontaktieren Sie uns oder nutzen Sie die häufig gestellten Fragen (FAQs) rund um die Uhr.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

RFEM Hauptprogramm
RFEM 5.xx

Basisprogramm

Das FEM-Programm RFEM ermöglicht die schnelle und einfache Modellierung, Berechnung und Bemessung von Tragkonstruktionen mit Stab-, Platten-, Scheiben-, Faltwerk-, Schalen- und Volumen-Elementen aus verschiedenen Materialien.

RSTAB Hauptprogramm
RSTAB 8.xx

Basisprogramm

Das 3D-Statik-Programm RSTAB eignet sich für die Berechnung von Stabwerken aus Stahl, Beton, Holz, Aluminium oder anderen Materialien. Mit RSTAB definieren Sie einfach und schnell das Tragwerksmodell und berechnen dann die Schnittgrößen, Verformungen und Lagerreaktionen.