FEM-Statikprogramm RFEM

Leistungsstarke und vielseitige Software

„Meiner Meinung nach ist die Software so leistungsstark und vielseitig, dass die Anwender die Leistung zu schätzen wissen, sobald sie sich richtig ins Programm eingearbeitet haben.“

Überarbeitete Benutzeroberfläche zur individuellen Anpassung

Das Modell wird in einer CAD-typischen Oberfläche, über Tabellen oder in einer Kombination beider Möglichkeiten erstellt. Umfangreiche Kontextmenüs unterstützen die Eingabe. Da das Strukturmodell fotorealistisch visualisiert wird, ist die unmittelbare Kontrolle der eingegebenen Daten gewährleistet.

  1. Navigator-Kontextmenü zum Anlegen einer neuen Fläche

    Intuitive Benutzeroberfläche

    Die Struktur wird in einer CAD-typischen Umgebung oder über Tabellen erstellt. Ein Klick mit der rechten Maustaste auf Grafik- oder Navigatorobjekte aktiviert ein Kontextmenü, das das Erzeugen oder Ändern dieser Objekte erleichtert. Die Benutzeroberfläche ist intuitiv zu bedienen. Struktur- und Belastungsobjekte lassen sich so in kürzester Zeit erstellen.

  2. Office 2007 Black Style

    Mehrsprachige Programmbedienung

    Die Programmbedienung ist in folgenden Sprachen möglich: Deutsch, Englisch (Amerikanisch oder Britisch), Französisch, Italienisch, Niederländisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch, Spanisch und Tschechisch. Das Design der Benutzeroberfläche von RFEM ist modifizierbar: Es stehen neun verschiedene Oberflächen-Styles zur Auswahl, z. B. Office 2007 Blue, Silver, Aqua oder Black.

  3. Konfigurations-Manager

    Sichern benutzerdefinierter Konfigurationen

    Menüs und Symbolleisten sind frei konfigurierbar. Häufig genutzte Funktionen lassen sich damit benutzerdefiniert arrangieren. Ein Mausklick stellt die Standardeinstellungen des Programms wieder her. Tabellen, Navigatoren und Symbolleisten können ebenfalls beliebig angeordnet und auch angedockt werden.

    Zudem besteht im Konfigurations-Manager die Möglichkeit, die Anzeigeeigenschaften, Symbolleisten usw. benutzerdefiniert einzustellen und als eigene Konfiguration abzuspeichern.

  4. Anpassen der Anzeigeeigenschaften

    Fotorealistische Visualisierung

    Dank der fotorealistischen Visualisierung des Modells im 3D-Rendering ist stets eine unmittelbare Kontrolle der Eingabe gegeben. Die Anzeigefarben können frei angepasst und getrennt für Bildschirm und Ausdruck gespeichert werden.

  5. Hilfslinien (Achsen) und Bemaßungen

    Ein- und Ausblenden von Objekten

    Objekte wie Knoten, Stäbe, Lager etc. lassen sich gezielt ein- und ausblenden. Das Modell kann über Linien, Bögen, Winkel, Neigungen oder mit Höhenkoten bemaßt werden. Frei angelegte Hilfslinien, Schnitte und Kommentare erleichtern die Eingabe und die Auswertung. Auch die Hilfsobjekte können einzeln ein- oder ausgeblendet werden.

  6. Anpassen der Einheiten und Dezimalstellen

    Zentrale Einheitensteuerung

    Ein zentraler Dialog steuert die Einheiten für Eingabedaten, Lasten und Ergebnisse von RFEM sowie für sämtliche Zusatzmodule. Die Einstellungen lassen sich speichern und wieder einlesen. Auf diese Weise können z. B. für Stahl- und Stahlbetonbau unterschiedliche Profile benutzt werden.

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten oder brauchen Sie einen Rat zur Auswahl der Produkte zur Bearbeitung Ihrer Projekte? Kontaktieren Sie uns oder nutzen Sie die häufig gestellten Fragen (FAQs) rund um die Uhr.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

Buch über FEM und RFEM

Finite Elemente in der Baustatik-Praxis: Mit vielen Anwendungsbeispielen

In diesem Buch für Ingenieure und Studenten erfahren Sie Grundlegendes zur Finite-Elemente-Methode praxisnah anhand von überschaubaren Beispielen, die mit RFEM berechnet wurden.