Bei meinem L-Profil gibt es bei der Drehung des Stabes um 45° keine Momente My und Mz. Was ist die Ursache?

Antwort

Bei unsymmetrischen Querschnitten (Winkel, Z-Profile) sind die Hauptachsen geneigt. Der Winkel α beschreibt die Lage der Hauptachsen u und v in Bezug auf das Standard-Achsensystem: Dies ist der Winkel zwischen der Stabachse y und der 'starken' Querschnittsachse u. Er ist positiv im Uhrzeigersinn definiert.

Biegemomente eines unsymmetrischen Querschnitts werden standardmäßig auf die Hauptachsen bezogen ausgegeben. In der Grafik und in der Tabelle erscheinen daher die Bezeichnungen Mu und Mv. Sollen die Werte der Momente auf die Stabachsen y oder z bezogen ausgegeben werden, ist die entsprechende Einstellung im Ergebnisse-Navigator vorzunehmen (siehe Bild 01). In der Grafik und in der Tabelle werden dann die Schnittgrößen My und Mz angezeigt.

Die Darstellung der Hauptachsen kann im Zeigen-Navigator über den Eintrag "Stab-Achsensysteme x,u,v" aktiviert werden (siehe Bild 02).

Schlüsselwörter

L-Profil Unsymmetrisches Profil Hauptachse Stabachse Achsensystem Biegemoment Winkel

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Ihre Frage und Antwort gefunden? Wenn nicht, kontaktieren Sie uns über unseren kostenlosen E-Mail-, Chat- bzw. Forum-Support oder reichen Sie Ihre Frage mittels des Online-Formulars ein.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

RFEM Hauptprogramm
RFEM 5.xx

Basisprogramm

Das FEM-Programm RFEM ermöglicht die schnelle und einfache Modellierung und Berechnung von Tragkonstruktionen mit Stab-, Platten-, Scheiben-, Faltwerk-, Schalen- und Volumen-Elementen aus verschiedenen Materialien.

Erstlizenzpreis
3.540,00 USD
RSTAB Hauptprogramm
RSTAB 8.xx

Basisprogramm

Das 3D-Statik-Programm RSTAB eignet sich für die Berechnung von Stabwerken aus Stahl, Beton, Holz, Aluminium oder anderen Materialien. Mit RSTAB definieren Sie einfach und schnell das Tragwerksmodell und berechnen dann die Schnittgrößen, Verformungen und Lagerreaktionen.

Erstlizenzpreis
2.550,00 USD