Wie kann ich in RSTAB und RFEM ein Scherengelenk am einfachsten eingeben?

Antwort

Im globalen Bezugskoordinatensystem stehen besondere Gelenktypen wie zum Beispiel das Scherengelenk zur Verfügung. Scherengelenke bilden in RSTAB und RFEM die Verbindung von Trägerkreuzungen ab.

Ziel

In der Beispieldatei schließen vier Stäbe an einem Knoten an, von denen jeweils zwei Stäbe Momente in ihrer "Durchlaufrichtung" weiterleiten sollen. Es dürfen dabei jedoch keine Momente auf das andere Stabpaar übertragen werden. Im Knoten werden folglich nur Normal- und Querkräfte vollständig übertragen.

Lösung

Ein Scherengelenk kann man in RSTAB bzw. RFEM mit einer globalen Gelenkdefinition umsetzen.

Bild 01 - Globales Stabendgelenk - Typ "Scherengelenk"

Das Gelenk ist dann entweder den Stäben 1 und 2 oder den Stäben 3 und 4 zuzuweisen. Der andere kreuzende Stabzug wird biegesteif ohne Gelenk modelliert.

Zum Thema "Scherengelenke" gibt es auch ein kurzes Video-Tutorial, welches Sie über unten stehenden Link ansehen können.

Schlüsselwörter

Scherengelenk Gelenk durchlaufend Trägerkreuzung Pfette Sparren

Downloads

Links

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Ihre Frage und Antwort gefunden? Wenn nicht, kontaktieren Sie uns über unseren kostenlosen E-Mail-, Chat- bzw. Forum-Support oder reichen Sie Ihre Frage mittels des Online-Formulars ein.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

RFEM Hauptprogramm
RFEM 5.xx

Basisprogramm

Das FEM-Programm RFEM ermöglicht die schnelle und einfache Modellierung und Berechnung von Tragkonstruktionen mit Stab-, Platten-, Scheiben-, Faltwerk-, Schalen- und Volumen-Elementen aus verschiedenen Materialien.

Erstlizenzpreis
3.540,00 USD
RSTAB Hauptprogramm
RSTAB 8.xx

Basisprogramm

Das 3D-Statik-Programm RSTAB eignet sich für die Berechnung von Stabwerken aus Stahl, Beton, Holz, Aluminium oder anderen Materialien. Mit RSTAB definieren Sie einfach und schnell das Tragwerksmodell und berechnen dann die Schnittgrößen, Verformungen und Lagerreaktionen.

Erstlizenzpreis
2.550,00 USD