30x
005555
21. Juni 2024

Stabilitätsnachweis nach EN 1993-1-1

Können in RSECTION 1 Stabilitätsnachweise nach EN 1993-1-1 geführt werden?


Antwort:

Die Stabilitätsnachweise nach EN 1993-1-1, 6.3 sind in RSECTION 1 nicht enthalten.

Nach EN 1993-1-1, 5.2.2 (7) a) darf der Stabilitätsnachweis als Querschnittsnachweis geführt werden, wenn eine räumliche Berechnung nach Theorie II. Ordnung mit einem Ansatz von globalen und lokalen Imperfektionen durchgeführt wird. Um das Biegedrillknicken mit abzubilden, bedarf es einer Schnittgrößenermittlung nach geometrisch nichtlinearer Biegetorsionstheorie unter Berücksichtigung der Wölbkrafttorsion. Es sind nur Querschnittsnachweise erforderlich, da durch die Berechnung alle Stabilitätseffekte abgedeckt sind.

In RSECTION 1 können die Spannungen aus Normalkraft, zweiachsige Biegemomente und Querkräfte, primärem und sekundärem Torsionsmoment sowie Wölbbimoment für beliebige Querschnittsformen berechnet werden. Damit ist in RSECTION 1 das in EN 1993-1-1, 5.2.2 (7) a) beschriebene Nachweisverfahren möglich.

Mit dem Add-On Effektive Querschnitte (Erweiterung für RSECTION 1) kann zudem eine Klassifizierung nach EN 1993-1-1 durchgeführt sowie der wirksame Querschnitt nach EN 1993-1-5 berechnet werden.


Autor

Frau von Bloh bietet im Kundensupport Hilfestellung für unsere Anwender und ist zudem für die Entwicklung des Programms RSECTION sowie für den Stahl- und Aluminiumbau zuständig.