Modellierung eines Glasgeländers | Tipps zur Eingabe in RFEM

Tipps & Tricks

Die architektonischen Anforderungen an Geländer sind nach wie vor sehr hoch und fordern meist ein großes Maß an Transparenz. Glasgeländer, bei denen keinerlei weitere Rahmenkonstruktion zu sehen ist, stellen dabei eine Möglichkeit zur Umsetzung dar.

Arten der Modellierung

Die Modellierung erfolgt dabei am besten direkt in RFEM. Hierbei stehen zwei unterschiedliche Methoden zur Verfügung. Einerseits die Abbildung als Scheibentragwerk oder andererseits die Abbildung als Volumenmodell. Beide Varianten besitzen Ihre Vorteile. Bei ersterem werden weniger FE-Elemente erzeugt, so dass eine kürzere Berechnungszeit zu erwarten ist und sich der Modellierungsaufwand sehr einfach darstellt. Die Abbildung als Volumenelemente hingegen ermöglicht es, ein exaktes Tragverhalten bei Verwendung von beispielsweise Verbundglas abzubilden (Schubverbund). Bei beiden Varianten sind sowohl gerade als auch gebogene Formen möglich. Es ist daher zu empfehlen, vor Beginn der Modellierung abzuwägen, welche Anforderungen an die Berechnung gestellt werden, und daraus die Modellierungsart zu wählen.

Möglichkeiten zur Abbildung der Auflager

Die Art der Befestigung erfolgt bei Glasgeländern ohne weitere Rahmenkonstruktion meist durch eine Einspannung oder Klemmung im unteren Bereich der Scheibe. Diese Einspannung kann mittels Federn in RFEM abgebildet werden. Eine Anordnung von festen Linienlagern wäre auch möglich, könnte jedoch den Effekt einer zu hohen Lasteinleitung im Auflagerbereich herbeiführen. In Realität wird sich eine Nachgiebigkeit bei dieser Einspannung einstellen, weshalb die Modellierung mittels nachgiebigen Federn empfohlen wird.

Belastung und Auswertung der Ergebnisse

Belastungen aus Eigengewicht sowie aus äußeren Einflüssen, zum Beispiel horizontale Nutzlasten, können in verschiedenen Lastfällen auf das System aufgebracht und mit entsprechenden Sicherheitsfaktoren miteinander kombiniert werden. Das Eigengewicht wird programmintern über das spezifische Gewicht des verwendeten Materials ermittelt und standardmäßig im Lastfall Eigengewicht mit angesetzt. Zusatzlasten können über Punkt-, Linien- oder Flächenlasten im System zugeordnet werden.

Die Auswertung der Ergebnisse erfolgt als Vergleich der auftretenden Zugspannungen im System. Glas besitzt die Eigenschaft eine sehr hohe Druckfestigkeit zu besitzen, jedoch sehr spröde bei auftretenden Zugspannungen zu reagieren. Deshalb werden bei der Bemessung nur Zugspannungen untersucht. Diese müssen sehr akribisch betrachtet werden. Singularitätsstellen dürfen nicht unbeachtet bleiben oder vernachlässigt werden. Ferner sollte versucht werden, diese Stellen durch FE-Netzverfeinerung oder Geometrieveränderung aus dem System zu entfernen, um keine Schäden durch Unterbemessung zu generieren.

Schlüsselwörter

Glasgeländer Balustrade Glasrailing Glas-Brüstung

Links

Schreiben Sie einen Kommentar...

Schreiben Sie einen Kommentar...

  • Aufrufe 215x
  • Aktualisiert 28. November 2020

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Fragen oder brauchen Sie einen Rat? Kontaktieren Sie uns über unseren kostenlosen E-Mail-, Chat- bzw. Forum-Support oder nutzen Sie die häufig gestellten Fragen (FAQs) rund um die Uhr.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

Online-Schulung | Englisch

RFEM für Studenten | Teil 3

Online-Schulung 30. November 2020 9:00 - 12:00 CET

Stabilitätsnachweis im Stahlbau mit RFEM und RSTAB

Stabilitätsnachweis im Stahlbau mit RFEM und RSTAB

Webinar 1. Dezember 2020 14:00 - 14:45 CET

Online Training | German

RFEM für Studenten | Teil 3

Online-Schulung 7. Dezember 2020 9:00 - 12:00 CET

Schnittstellen in RFEM und RSTAB

Schnittstellen in RFEM und RSTAB

Webinar 8. Dezember 2020 14:00 - 14:45 CET

Online-Schulung | Englisch

RFEM | Stahl - Grundlagen

Online-Schulung 8. Dezember 2020 9:00 - 12:00 EDT

Online-Schulung | Englisch

RFEM für Studenten | Teil 3

Online-Schulung 11. Dezember 2020 15:00 - 18:00 CET

Event Invitation

2. SeDIF-Confernece | Seismic Design of Industrial Facilities

Seminar/Konferenz 3. März 2021 - 4. März 2021

Event Invitation

30. Dresdner Brückenbausymposium

Seminar/Konferenz 8. März 2021 - 9. März 2021

Stabilitätsnachweise im Stahlbau mit RFEM und RSTAB

Stabilitätsnachweise im Stahlbau mit RFEM und RSTAB

Webinar 24. November 2020 14:00 - 14:45 CET

FEA-Fehlersuche und -optimierung in RFEM

FEM - Fehlerbehebung und Optimierung in RFEM

Webinar 11. November 2020 14:00 - 15:00

Dlubal Infotag

Dlubal-Infotag online am 28.10.2020

Webinar 28. Oktober 2020 9:00 - 16:00 CET

Boden-Bauwerksinteraktion in RFEM

Boden-Bauwerksinteraktion in RFEM

Webinar 27. Oktober 2020 14:00 - 14:45 CET

Boden-Bauwerk-Interaktion in RFEM

Boden-Bauwerk-Interaktion in RFEM

Webinar 20. Oktober 2020 14:00 - 14:45 CEST

Antwortspektrenverfahren in RFEM nach NBC 2015

Webinar 30. September 2020 14:00 - 15:00 EDT

Dlubal Infotag

Dlubal-Infotag online am 16.09.2020

Webinar 16. September 2020 9:00 - 16:00 CEST

Dokumentation der Ergebnisse im RFEM-Ausdruckprotokoll

Webinar 25. August 2020 14:00 - 14:45 CEST

RFEM Hauptprogramm
RFEM 5.xx

Basisprogramm

Das FEM-Programm RFEM ermöglicht die schnelle und einfache Modellierung und Berechnung von Tragkonstruktionen mit Stab-, Platten-, Scheiben-, Faltwerk-, Schalen- und Volumen-Elementen aus verschiedenen Materialien.

Erstlizenzpreis
3.540,00 USD
RFEM Glasbau
RF-GLAS 5.xx

Zusatzmodul

Bemessung von Einscheiben-, Verbund- und Isolierverglasung

Erstlizenzpreis
1.120,00 USD