FAQ 000300 DE

Berechnung RSKNICK

In RSKNICK ergeben sich für eine Knickfigur unterschiedliche Werte für die Knicklängenbeiwerte. Dies kann ich mir nicht erklären.

Antwort

RSKNICK verwendet ein momentanes Abbild der Normalkraftverteilung im jeweiligen Lastzustand. Diese Normalkräfte werden iterativ solange erhöht, bis der Verzweigungslastfall eintritt.

Diese Stabilitätslast ist in der numerischen Berechnung dadurch gekennzeichnet, dass die Determinante der Steifigkeitsmatrix zu null wird. Ist der kritische Lastfaktor bekannt, wird darüber die Knicklast und Knickfigur ermittelt. Zu dieser niedrigsten Knicklast werden dann die Knicklängen und Knicklängenbeiwerte ermittelt.

Beispiel: Pendelstütze mit 20 m Länge, Querschnitt: HE-B 500, Last: nur Eigengewicht

Für die erste Knickfigur ergibt sich ein Knicklängenbeiwert von kcr,y = 2,92 für das Knicken um die starke Achse. Für das Knicken um die schwache Achse ergibt sich mit der Knicklast von 651,3 kN ein Knicklängenbeiwert von 1,00.

Stellen Sie die Formel zur Ermittlung der Knicklast Ncr = pi2 * E * I / Lcr2 nach Lcr um und setzen Ncr = 651,3 kN und Iy = 107200 cm4 ein, so ergibt sich ein Lcr,y von 58,4 m und daraus der Knicklängenbeiwert kcr,y von 2,92.

In RSKNICK werden somit zu jeder Knickfigur und Knicklast die beiden Knicklängenbeiwerte ermittelt.

Möchten Sie für Ausweichen senkrecht zur y-Achse (Knicken um die starke Achse) den richtigen Knicklängenbeiwert ermittelt haben, so ist es erforderlich, dass Sie mehrere Knickfiguren berechnen und sich die passende aussuchen.

Im Beispiel ist es die dritte Knickfigur mit einer Knicklast von 5485,5 kN. Von dieser Last werden wieder die Knicklängen und -beiwerte ermittelt, so dass sich ein kcr,y = 1,0 und kcr,z = 0,345 ergibt.

Bei einem quadratischen Querschnitt ergeben sich zwei gleiche Knicklängen, da die Steifigkeiten in beiden Richtungen gleich sind.

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Ihre Frage und Antwort gefunden? Wenn nicht, kontaktieren Sie uns oder reichen Sie Ihre Frage mittels des Online-Formulars ein.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

Erste Schritte

Erste Schritte

Wir geben Ihnen Hinweise und Tipps, die Ihnen den Einstieg in das Basisprogramm RFEM und RSTAB erleichtern.

Eure Unterstützung ist mit Abstand die Beste

„Besten Dank für die wertvollen Info’s. 

Kompliment an das Support-Team. Immer wieder beeindruckend, wie schnell und kompetent die Fragen beantwortet werden. Habe im Bereich Statik viele Software mit Supportvertrag im Einsatz, aber eure Unterstützung ist mit Abstand die Beste.“