Bemessung von Fundamenten

Tipps & Tricks

In RFEM 5 und RSTAB 8 können mit dem Zusatzmodul RF-/FUND Pro Fundamente nach EN 1992-1-1 und EN 1997-1 bemessen werden. Folgende Fundamenttypen stehen hierbei zur Verfügung:
- Köcherfundament mit glatten Köcherinnenseiten
- Köcherfundament mit rauen Köcherinnenseiten
- Fundamentplatte
- Blockfundament mit rauen Köcherinnenseiten
In der Praxis wird durch diese Fundamenttypen bereits eine Vielzahl der konstruktiven Aufgabestellungen abgedeckt.

Allerdings kann es auch vorkommen, dass neben den in RF-/FUND Pro angebotenen Lösungen auch andere Fundamente mit abweichenden Formen notwendig werden. Mit RFEM und den zur Verfügung stehenden Zusatzmodulen kann auch für Sonderkonstruktionen eine praxistaugliche und wirtschaftliche Bemessung durchgeführt werden. Dies wird hier am Beispiel eines Fundaments aufgezeigt, welches nicht über die in RF-/FUND Pro zur Verfügung stehenden Fundamenttypen abgedeckt wird.

Folgende beispielhafte Situation: Für eine Gittermaststruktur soll ein Fundament bemessen werden. Die Eckstiele des Mastes werden hierbei auf vier Sockeln aufgebracht, welche aus einer Betonplatte heraus ragen. Die Lasteingabe soll hierbei durch manuelle Eingabe der Auflagerkräfte aus der Bemessung der Gittermaststruktur geschehen. Die einzelnen Lastkombinationen können wahlweise durch RFEM generiert oder manuell erstellt werden.

Für die Bemessung der Fundamentplatte wird RF-BETON Flächen zur Biegebemessung und für den Rissbreitennachweis herangezogen. Die aufgehenden Sockel können mit RF-BETON Stäbe bemessen werden. Der Nachweis des Durchstanzens der einzelnen Sockel auf der Platte wird mit RF-STANZ geführt. Die geotechnischen Nachweise können über die Ausgabe der vorhandenen Sohlpressungen manuell erfolgen. Mit RF-SOILIN können die aus einem Baugrundgutachten vorliegenden Bodenparameter zur Ermittlung der Bettungskoeffizienten eingegeben und bei der Berechnung in RFEM berücksichtigt werden.

In der Grafik ist das Rendering der modellierten Fundamentplatte mit aufgehenden Bauteilen dargestellt, außerdem die Ergebniswerte für die untere Lage der Biegebewehrung.

Links

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Fragen oder brauchen Sie einen Rat? Kontaktieren Sie uns oder nutzen Sie die häufig gestellten Fragen (FAQs) rund um die Uhr.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

RFEM Stahlbetonbau
RF-BETON 5.xx

Zusatzmodul

Stahlbetonbemessung von Stäben und Flächen (Platten, Scheiben, Faltwerke und Schalen)

RSTAB Stahlbetonbau
BETON 8.xx

Zusatzmodul

Lineare und nichtlineare Nachweise für Stahlbetonquerschnitte mit Bewehrungsentwurf

RFEM Stahlbetonbau
RF-FUND Pro 5.xx

Zusatzmodul

Bemessung von Einzel-, Köcher- und Blockfundamenten