Unterschiedliche Wirkung von Lastfällen bei der automatischen Bildung von Kombinationen

Tipps & Tricks

Damit Lastfälle innerhalb einer Einwirkungskategorie wie gewünscht kombiniert werden, muss zuvor festgelegt werden, ob sie zusammen oder einzeln auftreten sollen.

Neben den Möglichkeiten "Gleichzeitig" und "Alternativ" kann mit der Option "Unterschiedlich" noch detaillierter vorgegangen werden. Jeder Lastfall muss zuerst in eine Gruppe eingeordnet werden.

Ein "-" bedeutet gleichzeitige Wirkung (alle entsprechend gekennzeichneten Lastfälle können einzeln oder zusammen auftreten). Dagegen können Lastfälle mit gleichen Gruppennummern nicht zusammen auftreten. Die Kombination mit Lastfällen anderer Gruppen ist aber möglich.

In der Abbildung wird dies an einem einfachen Beispiel verdeutlicht.

Links

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Fragen oder brauchen Sie einen Rat? Kontaktieren Sie uns oder nutzen Sie die häufig gestellten Fragen (FAQs) rund um die Uhr.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

RFEM Hauptprogramm
RFEM 5.xx

Basisprogramm

Das FEM-Programm RFEM ermöglicht die schnelle und einfache Modellierung, Berechnung und Bemessung von Tragkonstruktionen mit Stab-, Platten-, Scheiben-, Faltwerk-, Schalen- und Volumen-Elementen aus verschiedenen Materialien.

RSTAB Hauptprogramm
RSTAB 8.xx

Basisprogramm

Das 3D-Statik-Programm RSTAB eignet sich für die Berechnung von Stabwerken aus Stahl, Beton, Holz, Aluminium oder anderen Materialien. Mit RSTAB definieren Sie einfach und schnell das Tragwerksmodell und berechnen dann die Schnittgrößen, Verformungen und Lagerreaktionen.