Produkt-Features

Suchen

Show Filter Hide Filter






Warum Dlubal Software?

Lösungen

  • Über 45 000 Anwender in 95 Ländern
  • Ein Softwarepaket für alle Anwendungsgebiete
  • Kostenloser Support von erfahrenen Ingenieuren
  • Kurze Einarbeitung und intuitives Arbeiten
  • Exzellentes Preis-/Leistungsverhältnis
  • Flexibles, nach Bedarf erweiterbares, Modulkonzept
  • Skalierbares Lizenzsystem mit Einzelplatz- und Netzwerklizenzen
  • Bei vielen bekannten Projekten bewährte Software

Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Informationen über Neuigkeiten, praktische Tipps, geplante Events, Aktionen und Gutscheine.

Windsimulation & Windlast-Generierung

Handbücher zu RWIND Simulation

Mit dem Einzelprogramm RWIND Simulation lassen sich mittels eines digitalen Windkanals Windströmungen um einfache oder komplexe Stukturen simulieren.

Die generierten Windlasten, die auf diese Objekte wirken, können in RFEM bzw. RSTAB importiert werden.

  1. RF-/HOLZ Pro | Leistungsmerkmale

    • Volle Integration in RFEM/RSTAB mit Übernahme aller relevanten Informationen und Schnittgrößen
    • Bei der Wahl der Bemessungsnorm EN 1995-1-1 stehen derzeit folgende Nationalen Anhänge zur Verfügung:
      • Deutschland DIN EN 1995-1-1/NA:2013-08 (Deutschland)
      •  ÖNORM B 1995-1-1:2015-06 (Österreich)
      •  NBN EN 1995-1-1/ANB:2012-07 (Belgien)
      •  BDS EN 1995-1-1/NA:2012-02 (Bulgarien)
      •  DK EN 1995-1-1/NA:2011-12 (Dänemark)
      •  SFS EN 1995-1-1/NA:2007-11 (Finnland)
      •  NF EN 1995-1-1/NA:2010-05 (Frankreich)
      • Ireland I.S. EN 1995-1-1/NA:2010-03 (Irland)
      •  UNI EN 1995-1-1/NA:2010-09 (Italien)
      • Latvia LVS EN 1995-1-1/NA:2012-05 (Lettland)
      •  LST EN 1995-1-1/NA:2011-10 (Litauen)
      •  LU EN 1995-1-1/NA:2011-09 (Luxemburg)
      •  NEN EN 1995-1-1/NB:2007-11 (Niederlande)
      • Norway NS EN 1995-1-1/NA:2010-05 (Norwegen)
      •  PN EN 1995-1-1/NA:2010-09 (Polen)
      • Portugal NP EN 1995-1-1 (Portugal)
      •  SR EN 1995-1-1/NB:2008-03 (Rumänien)
      •  SS EN 1995-1-1 (Schweden)
      •  STN EN 1995-1-1/NA:2008-12 (Slowakei)
      •  SIST EN 1995-1-1/A101:2006-3 (Slowenien)
      •  UNE EN 1995-1-1/AN:2016-04 (Spanien)
      •  CSN EN 1995-1-1/NA:2007-09 (Tschechien)
      •  BS EN 1995-1-1/NA:2009-10 (Vereinigtes Königreich)
      •  CYS EN 1995-1-1/NA:2011-02 (Zypern)
    • Umfangreiche Materialbibliothek nach EN, SIA und DIN
    • Bemessung runder, rechteckiger und beliebiger zusammengesetzter Querschnitte (auch Hybride)
    • Spezifische Zuordnung des Tragwerks zu Nutzungsklassen (NKL) und Einteilung der Einwirkungen in Klassen der Lasteinwirkungsdauer (KLED)
    • Bemessung von Stäben und Stabsätzen
    • Stabilitätsnachweis nach Ersatzstabverfahren oder Theorie II. Ordnung
    • Ermittlung der maßgebenden Schnittgrößen
    • Kurzinfo über eingehaltenen oder nicht erfüllten Nachweis
    • Visualisierung des Nachweiskriteriums am RFEM/RSTAB-Modell
    • Automatische Querschnittsoptimierung
    • Stückliste und Massenermittlung
    • Datenexport zu MS Excel
    • Freie Einstellung der Abbranddauer und Abbrandraten sowie freie Wahl der Abbrandseiten
    • Brandschutznachweise in der gewählten Norm nach:
      • European Union EN 1995-1-2
      • Switzerland SIA 265:2012 + SIA 265-C1:2012
      • Deutschland DIN 4102-22:2004
    • Übernahme der Knicklängen aus dem Modul RF-STABIL/RSKNICK
    • Nachweise bei gevouteten Stäben entsprechend der vorgegebenen angeschnittenen Faser
    • Firstnachweise und Ausgabe der Querzugspannungen für definierte Firste
    • Bemessung gekrümmter Stäbe und Stabsätze
  2. Tabelle 1.1 Basisangaben - Tragfähigkeit

    RF-/HOLZ Pro | Eingabe

    Nach dem Aufruf des Moduls sind die zu bemessenden Stäbe/Stabsätze, Lastfälle, Last- oder Ergebniskombinationen für die Nachweise der Tragfähigkeit und Gebrauchstauglichkeit sowie des Brandschutzes festzulegen. Die Materialien aus RFEM/RSTAB sind voreingestellt, können in RF-/HOLZ Pro jedoch angepasst werden. In der Bibliothek sind die in der jeweiligen Norm gelisteten Materialkennwerte hinterlegt. 

    Nach der Überprüfung der Querschnitte werden die Klassen der Lasteinwirkungsdauer (KLED) und die Nutzungsklassen (NKL) festgelegt. Dabei ist eine lastfall- bzw. stabweise Zuweisung möglich. 

    Zusammengesetzte Querschnitte können aus unterschiedlichen Materialien bestehen. Die Bemessung in RF-/HOLZ Pro erfolgt unter Berücksichtigung der verschobenen Nulllinie (bei nachgiebig verbundenen Querschnitten). Für den Verformungsnachweis sind die Bezugslängen der relevanten Stäbe und Stabsätze angegeben. Dabei kann die Richtung des Ausweichens, eine Überhöhung und der Trägertyp berücksichtigt werden.

  3. Parameter des Nationalen Anhangs

    RF-/HOLZ Pro | Bemessung

    Beim Nachweis der Querschnittstragfähigkeit werden Zug und Druck in Faserrichtung, Biegung, Biegung und Zug/Druck sowie Schub aus Querkraft mit und ohne Torsion analysiert. Die Nachweise werden auf dem Niveau der Bemessungswerte der Spannungen geführt.

    Für den Nachweis knick- und kippgefährdeter Bauteile nach dem Ersatzstabverfahren werden planmäßiger mittiger Druck, Biegung mit und ohne Druckkraft sowie Biegung und Zug berücksichtigt. Es wird die Durchbiegung in den charakteristischen und quasi-ständigen Bemessungssituationen für Innenfelder und Kragträger emittelt.

    Separate Bemessungsfälle gestatten eine flexible Analyse für ausgewählte Stäbe, Stabsätze und Einwirkungen sowie für die einzelnen Stabilitätsuntersuchungen. Bei Voutenstäben wird der Faseranschnittswinkel im Biegezug- und Biegedruckbereich berücksichtigt. Liegt ein First vor, so werden zusätzlich die Firstnachweise geführt.

  4. Darstellung Isometrie mit Ausnutzungsgrad

    RF-/HOLZ Pro | Ergebnisse

    Nach der Bemessung werden die Ergebnisse in übersichtlichen Tabellen ausgegeben. Jeder Zwischenwert lässt sich abgreifen, wodurch die Nachweise transparent werden. Die Ergebnisse werden nach Lastfällen, Querschnitten, Stabsätzen und Stäben geordnet ausgewiesen.

    Wird der Nachweis nicht erbracht, können die betroffenen Querschnitte einen Optimierungsprozess durchlaufen. Dabei ist auch die Übergabe der modifizierten Profile nach RFEM/RSTAB für eine Neuberechnung möglich. 

    Der Ausnutzungsgrad wird im RFEM/RSTAB-Modell verschiedenfarbig dargestellt. Dadurch lassen sich kritische oder überdimensionierte Bereiche auf einen Blick erkennen. Die gezielte Auswertung wird auch über die Darstellung der Ergebnisverläufe am Stab oder Stabsatz gewährleistet. 

    Neben den tabellarischen Ein- und Ausgabedaten einschließlich Bemessungsdetails können sämtliche Grafiken in das Ausdruckprotokoll eingebunden werden. Damit ist die nachvollziehbare und anschauliche Dokumentation gewährleistet.

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Fragen oder brauchen Sie einen Rat? Kontaktieren Sie uns über unseren kostenlosen E-Mail-, Chat- bzw. Forum-Support oder nutzen Sie die häufig gestellten Fragen (FAQs) rund um die Uhr.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

Erste Schritte

Erste Schritte

Wir geben Ihnen Hinweise und Tipps, die Ihnen den Einstieg in das Basisprogramm RFEM und RSTAB erleichtern.

Leistungsstarke und vielseitige Software

„Meiner Meinung nach ist die Software so leistungsstark und vielseitig, dass die Anwender die Leistung zu schätzen wissen, sobald sie sich richtig ins Programm eingearbeitet haben.“

Tolle Features

„Ich nutze Dlubal Software jetzt seit einem Jahr und ich bin noch immer beeindruckt von den zahlreichen Features, die das Programm bietet. Ich kann das Programm dazu nutzen, außergewöhnliche Bemessungen durchzuführen. Für meine tägliche Arbeit entspricht Dlubal genau meinen Anforderungen.“

Kundenservice rund um die Uhr

Knowledge Base

Zusätzlich zum persönlichen Support (z. B. via Chat) finden Sie auf unserer Website rund um die Uhr Hilfe und Informationen.