Windmessmast am Radstädter Tauern, Österreich

Realisiert mit Dlubal Software

  • Kundenprojekt

Kundenprojekt

Die Errichtung eines 100 m hohen Turms in einer Höhe von ca. 2100 m über dem Meeresspiegel ist schon eine besonders herausfordernde Aufgabe. Ein solches Projekt wurde im September 2020 im Bereich des Gipfels "Windsfeld" in Flachau / Flachauwinkl, Österreich realisiert. Der Windmessturm ist eines der höchsten Bauwerke Österreichs.

Bauherr Windsfeld GmbH
5550 Radstadt
Österreich
www.windsfeld.at
Statik, Mithilfe bei Montage m3-ZT GmbH
5342 Abersee
Österreich
www.m3-zt.at

Modell-Parameter

Modell

Der Dlubal-Kunde m3-ZT GmbH war für die Statik des Turms inklusive Planung und Berechnung der Ausführungsdetails verantwortlich. Bei der statischen Berechnung kam RFEM zum Einsatz. Zudem halfen die m3-ZT-Ingenieure bei der Montage in dieser unglaublichen Höhe.

Konstruktion und Bemessung

Der 100 m hohe Fachwerkmast hat eine dreieckige Grundrissfläche und besteht aus Stahlrohrprofilen. Der Achsabstand zwischen den drei Hauptstützen beträgt ca. 60 cm. Alle 10 m ist der schlanke Mast mit Drahtseilen angespannt. Diese haben, je nach Beanspruchung, einen Durchmesser zwischen 12 und 19 mm.

Bemessen wurde die Konstruktion für eine mittlere Windgeschwindigkeit vb,0 = 31 m/sec (lt. Gutachten ZAMG). Dabei erstellte die m3-ZT GmbH die Windlasten mit RWIND Simulation und übernahm diese ins RFEM-Modell. Mit der Prüfung der Statik wurde das ZT-Büro DI Stallinger Johann+Partner aus Oberösterreich beauftragt. Dieses Büro verwendete eine andere Statiksoftware und setzte die Windlasten lt. Norm (EN 1991-1-4) an. Ein Ergebnis der Prüfung war, dass die Lagerkräfte aus Wind bei beiden Modellen lediglich eine Abweichung von max. 2 % hatten.

Bei der Montage kamen Industriekletterer sowie ein Helikopter zum Einsatz. Der Turm soll über einen Zeitraum von 1,5 Jahren Windmessungen durchführen.

Projekt-Standort

Windsfeld
Flachau / Flachauwinkl
Österreich

Schlüsselwörter

Mast Fachwerk Abspannung Seil

Schreiben Sie einen Kommentar...

Schreiben Sie einen Kommentar...

  • Aufrufe 1467x
  • Aktualisiert 29. Oktober 2021

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Fragen oder brauchen Sie einen Rat? Kontaktieren Sie uns über unseren kostenlosen E-Mail-, Chat- bzw. Forum-Support oder nutzen Sie die häufig gestellten Fragen (FAQs) rund um die Uhr.

+49 9673 9203 0

[email protected]

Event Invitation

40. Deutscher Stahlbautag

Seminar/Konferenz 29. September 2022 - 30. September 2022

Bemessung von Stahlanschlüssen mittels FE-Modell in RFEM 6

Bemessung von Stahlanschlüssen mittels FE-Modell in RFEM 6

Webinar 24. Februar 2022 14:00 - 15:00 CET

Berücksichtigung von Bauzuständen\n in RFEM 6

Berücksichtigung von Bauzuständen in RFEM 6

Webinar 13. Januar 2022 14:00 - 15:00 CET

Berücksichtigung von Bauzuständen in RFEM 6

Berücksichtigung von Bauzuständen in RFEM 6

Webinar 11. Januar 2022 14:00 - 15:00 CET

Stahlbemessung in RFEM 6 nach AISC 360-16

AISC 360-16 Stahlbemessung in RFEM 6

Webinar 14. Dezember 2021 14:00 - 15:00 EST

Einführung in das neue RFEM 6

Einführung in das neue RFEM 6

Webinar 11. November 2021 14:00 - 15:00 EST

Glass Design mit Dlubal Software

Glass Design mit Dlubal Software

Webinar 8. Juni 2021 14:00 - 14:45 CEST

Glasbemessung mit Dlubal-Software

Glasbemessung mit Dlubal-Software

Webinar 1. Juni 2021 14:00 - 14:45 CEST

RFEM - Zeitverlaufsanalyse einer Explosion

Zeitverlaufsanalyse einer Explosion in RFEM

Webinar 13. Mai 2021 14:00 - 15:00 EST

Holzbau | Teil 2: Bemessung

Holzbalken und Flächenstrukturen | Teil 2: Bemessung

Webinar 11. Mai 2021 14:00 - 15:00 CEST

Tragwerke aus Holz | Teil 2: Bemessung

Stab- und Flächentragwerke aus Holz | Teil 2: Bemessung

Webinar 27. April 2021 14:00 - 14:45 CEST