ASCE 7-Verfahren für orthogonale Richtungskombination

Fragen & Antworten, die Ihnen weiterhelfen

  • Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Dieser Beitrag wurde von Google Translator übersetzt

Originaltext ansehen

Wie kann ich das ASCE 7-Verfahren für orthogonale Richtungskombination (Regel 100% + 30%) auf meine Erdbebenlast in einer statischen Analyse anwenden?

Antwort

1) Der orthogonale Kombinationsfaktor ist standardmäßig auf 0.3 (30%) eingestellt. Dieser Wert kann unter "Lastfälle & Kombinationen" über "Parameter der Ausgabe bearbeiten" geändert werden (Bild 1)

2) Erstellen Sie im Register "Lastfälle" die Erdbebenlastfälle in X- und Y-Richtung mit Qe als "Einwirkungskategorie". Geben Sie im Register "Zusätzliche Einstellungen" die Richtung an (Bild 2)

3) Wählen Sie im Register "Bemessungssituationen" die Schaltfläche "Kombinationsassistent bearbeiten". Stellen Sie sicher, dass im Register "Standardoptionen" die Option "Orthogonale Kombinationen einschließen" aktiviert ist (Bild 3)

4) Im Register Lastkombinationen sind die erzeugten LKs inklusive des orthogonalen Kombinationsfaktors aufgelistet (Bild 4)

Schlüsselwörter

Lastkombination nach ASCE 7 Lastkombination Erdbebenlast Orthogonale Kombination 100/30-Regel

Schreiben Sie einen Kommentar...

Schreiben Sie einen Kommentar...