Hochpunkt E - Franklin Village Mannheim

Realisiert mit Dlubal Software

  • Kundenprojekt

Kundenprojekt

Der Hochpunkt "E" ist ein Wohngebäude mit ca. 10 000 m² Wohnfläche (13-geschossiges Wohngebäude auf 2-geschossigem Sockelbau mit 2-geschossiger Tiefgarage).

Bauherr GBG MANNHEIM
www.gbg-mannheim.de
Planverfasser AS+P Albert Speer + Partner GmbH
www.as-p.de
Tragwerksplanung bauart Konstruktions GmbH & Co. KG
www.bauart-ingenieure.de

Modell-Parameter

Modell

Die skulpturale Form des Gebäudes bildet ein "E", einer der vier Buchstaben des Wortes H-O-M-E. Die Umsetzung des Begriffs durch insgesamt vier verschiedene Hochhäuser ist eine wesentliche Leitidee des Konversionsprojektes FRANKLIN in Mannheim.

Im kompletten Erd- und dem 1. Obergeschoss werden Maisonettewohnungen mit deutlich größeren Grundrissen als in den weiteren Obergeschossen realisiert. Dies führt - neben architektonischen Gründen - dazu, dass das Gebäude ab dem 2. Obergeschoss nach innen auf eine Grundfläche von 20 m x 48 m verspringt. Ab dem 2. OG ändert sich der Gebäudegrundriss durch die Versprünge bedingt nach jedem zweiten bzw. dritten Geschoss. Dies führt auf beiden Längsseiten zu mehrgeschossigen Gebäudeüberhängen. Im 1. UG befinden sich neben den Tiefgaragenstellplätzen auch die Mieterkeller wohingegen das 2. UG ausschließlich als Tiefgarage genutzt wird.

Konstruktion

Das aus fünfzehn Obergeschossen und zwei Untergeschossen bestehende Wohngebäude wird in Massivbauweise errichtet. Die tragenden Außen- und Innenwände in den Obergeschossen werden aus Stahlbeton, die Außenwände in den Untergeschossen als wasserundurchlässige Stahlbetonkonstruktion hergestellt. Als Geschossdecken kommen zweiachsig gespannte Stahlbetondecken mit integrierten Lüftungsleitungen zur Ausführung.

Ein Großteil des vertikalen Hauptlastabtrags sowie der Abtrag der Hauptlasten aus den Geschossauskragungen erfolgt über sechs in den Querachsen angeordnete Wandscheiben. Eine Besonderheit stellen die Außenwände an der Längsseite des 2. Obergeschosses dar. Da diese Außenwände außerhalb der Tragachsen liegen, werden diese lasttechnisch entkoppelt.

Durch die zweigeschossige Tiefgaragennutzung in den Untergeschossen ist ein großflächiges Raster der tragenden Bauteile vorgegeben. Breite Durchfahrten und notwendige Wenderadien schränken die Anordnungsmöglichkeiten für Stützen und Wände als statische Tragsysteme ein. Das Haupttragsystem in den oberirdischen Geschossen kongruiert jedoch größtenteils mit dem Raster in den Untergeschossen.

Die erforderlichen Erdbebennachweise für das in der Erdbebenzone 1 liegende Gebäude erfolgten vollständig mit dem Zusatzmodul RF-/DYNAM Pro. Hierbei wurden die Vorzüge der grafischen Ausgabe hinsichtlich der Eigenschwingungen und der Schnittgrößen voll ausgenutzt. Weiterhin konnte durch die Implementierung der Bemessungsergebnisse aus Erdbebenbeanspruchung in das Hauptprogramm eine integrale Bemessung unter Berücksichtigung aller nachzuweisenden Bemessungskombinationen erfolgen.

Für die statische Bemessung war ein maßgeblicher Vorteil des 3D-Modells die einfache Lokalisierung von Lastspitzen und Maximalwerten von Schnittgrößen. So konnten „Problemstellen“ in einem relativ frühen Planungsstadium erörtert und sinnvolle Lösungen gefunden werden.

Neben den beschriebenen statischen Herausforderungen lag ein Hauptaugenmerk der Planung auf den bauphysikalischen Anforderungen hinsichtlich Wärme-, Schall- und Brandschutz. Bedingt durch die verspringenden Grundrisse entstehen in großer Anzahl Loggien, Balkone und Dachterrassen. Gerade bei diesen Bauteilen war eine enge Abstimmung diverser Fachplaner hinsichtlich der statischen, bauphysikalischen und brandschutztechnischen Anforderungen notwendig, um so eine optimale Lösung zu generieren. Gerade bei den statischen Nachweisen für die Wärmeschutzelemente für Balkone und Loggien konnte das 3D-Modell sinnvoll eingesetzt werden.

Projekt-Standort

Franklin Village
George-Washington-Straße 239 und 241
68309 Mannheim

Schlüsselwörter

Wohnhaus Stahlbeton Hochhaus

Schreiben Sie einen Kommentar...

Schreiben Sie einen Kommentar...

  • Aufrufe 1300x
  • Aktualisiert 15. Juli 2021

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Fragen oder brauchen Sie einen Rat? Kontaktieren Sie uns über unseren kostenlosen E-Mail-, Chat- bzw. Forum-Support oder nutzen Sie die häufig gestellten Fragen (FAQs) rund um die Uhr.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

Online Training | German

RFEM | Baudynamik und Erdbebenbemessung nach EC 8

Online-Schulung 28. September 2021 8:30 - 12:30 CEST

Online-Schulung | Deutsch

RFEM | Datenaustausch mit Rhino | ArchiCAD

Online-Schulung 8. Oktober 2021 9:00 - 15:30 CEST

Statik und Architektur Treffen zusammen

GENIAL INTEGRAL

Seminar/Konferenz 4. Oktober 2021 - 15. Oktober 2021

Event Invitation

SWISS BAU 2022

Messe 18. Januar 2022 - 21. Januar 2022

Event-Einladung

Structures Congress 2022

Seminar/Konferenz 21. April 2022 - 22. April 2022

Effiziente BIM-Anbindung von RSTAB/RFEM und IDEA StatiCa

Effiziente BIM-Anbindung von RSTAB/RFEM und IDEA StatiCa

Webinar 16. Juli 2021 11:00 - 12:00 CEST

Glass Design mit Dlubal Software

Glass Design mit Dlubal Software

Webinar 8. Juni 2021 14:00 - 14:45 CEST

Glasbemessung mit Dlubal-Software

Glasbemessung mit Dlubal-Software

Webinar 1. Juni 2021 14:00 - 14:45 CEST

Blast Time History Analysis in RFEM

Zeitverlaufsanalyse einer Explosion in RFEM

Webinar 13. Mai 2021 14:00 - 15:00 EDT

Holzbau | Teil 2: Bemessung

Holzbalken und Flächenstrukturen | Teil 2: Bemessung

Webinar 11. Mai 2021 14:00 - 15:00 CEST

Tragwerke aus Holz | Teil 2: Bemessung

Stab- und Flächentragwerke aus Holz | Teil 2: Bemessung

Webinar 27. April 2021 14:00 - 14:45 CEST

Platten- und Schalenbeulen mit Dlubal-Software

Platten- und Schalenbeulen mit Dlubal-Software

Webinar 30. März 2021 14:00 - 14:45 CEST

Plattenbeulen und Schalenbeulen mit Dlubal-Software

Plattenbeulen und Schalenbeulen mit Dlubal-Software

Webinar 23. März 2021 14:00 - 14:45 BST