Erweiterung und Umbau der Anlage "Terma Bania" in Białka Tatrzańska

Kundenprojekt

Dieser Beitrag wurde von Google Translator übersetzt

Originaltext ansehen

Das Bemessungsobjekt wurde mit der BIM-Technologie erstellt. Der Austausch der Dokumentation erfolgt über die IFC-Dateien. Für die oben genannten Zwecke wurde das Objektmodell in REVIT erstellt und dann nach RFEM exportiert, wo die Lasten eingestellt und die Elementberechnungen und Bemessungen durchgeführt werden.

Statische Berechnung GSBK
Krakau, Polen
https://gsbk.pl/
Architekt ETC Architekci
http://www.etca.com.pl/
Inhaber Wasserpark "Terma Bania"
https://www.termabania.pl/

Modell

Gebäude

Die neu gestaltete Anlage ist eine Erweiterung des bestehenden Wasserparks "Terma Bania" mit einem Freizeit- und gastronomischen Teil. Das Gebäude wurde in Stahlbetonbauweise als monolithisches Platten-Stützen-Bauwerk mit einem dominanten Stützenabstand im unterirdischen Teil von 6,0 x 7,5 m und im oberirdischen Teil mit einem Abstand entsprechend der Spannweite der Dachträger konzipiert. Die räumliche Steifigkeit des Gebäudes wird durch zwei Treppenhäuser mit Aufzugsschächten gewährleistet. Für die Bemessung von RC-Elementen wurde das Modul RF-BETON verwendet.

Aufgrund der Geländeverhältnisse und der Fortführung der heutigen Fassade war es erforderlich, eine gewölbte Dachdeckung zu bemessen. Aufgrund der geplanten Funktion des Tragwerks musste die Anzahl der Auflager in den Ebenen 0 und +1 minimiert werden. Deshalb wurde entschieden, die Dachkonstruktion in Form von Bogenträgern aus Brettschichtholz GL28h mit zwei Spannweiten von 16,50 m und 22,50 m zu bemessen. Die Dachträger sind an Stahlbetonträgern angelenkt. Für die Dimensionierung von Brettschichtholzelementen wurde das Modul RF-HOLZ Pro verwendet.

Aufgrund der Exposition des Gebäudes wurde auf der Südseite eine Glasfassade entworfen. Stahlpfosten werden als tragendes Element ausgeführt. Die Dachkonstruktion in der Ebene der Glasfassade wird von einem Stahlbetonbalken mit zwei Krümmungsradien (vertikal und horizontal) gekrönt, an dem zusätzlich die Stahlpfosten der Fassade aufgehängt sind. Der RK-Träger wurde mit einzelnen, segmentierten RK-Trägern modelliert und mit dem Modul RF-Betonstäbe als Stabsatz bemessen, die Stahlpfosten der Fassade mit dem Modul RF-Stahlstäbe.

Für ein Objekt mit unterschiedlichen Baustoffen (Stahl, Stahlbeton, Brettschichtholz) verbesserte die Berechnung des RFEM-Pakets die Arbeit an der statischen Berechnung. Änderungen in der Struktur der Anlage, Lasten werden an einer Stelle durchgeführt, was die Arbeit erheblich beschleunigt.

Projekt-Standort

Białka Tatrzańska, Polen

Schlüsselwörter

Betonkonstruktion RF-BETON RF-HOLZ Pro

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Fragen oder brauchen Sie einen Rat? Kontaktieren Sie uns über unseren kostenlosen E-Mail-, Chat- bzw. Forum-Support oder nutzen Sie die häufig gestellten Fragen (FAQs) rund um die Uhr.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

RSTAB Stahlbetonbau
BETON 8.xx

Zusatzmodul

Lineare und nichtlineare Nachweise für Stahlbetonquerschnitte mit Bewehrungsentwurf

Erstlizenzpreis
810,00 USD
RSTAB Holzbau
HOLZ Pro 8.xx

Zusatzmodul

Bemessung von Stäben und Stabsätzen aus Holz

Erstlizenzpreis
1.120,00 USD
RFEM Stahlbetonbau
RF-BETON Stützen 5.xx

Zusatzmodul

Stahlbetonbemessung nach dem Modellstützen- bzw. Nennkrümmungsverfahren

Erstlizenzpreis
630,00 USD