1424x
001277
10. August 2023

König-Ludwig-Brücke Kempten

Die 1852 errichtete und 123 m lange denkmalgeschützte König-Ludwig-Brücke ist ein herausragendes Beispiel der Ingenieurbaukunst in Deutschland. Seit 1986 dient die ehemalige Bahnbrücke aus Holz als Fußgänger- und Radwegbrücke über den mehr als 30m tiefen Einschnitt der Iller.

Bei der Instandsetzung waren für den Dlubal-Kunden, der Konstruktionsgruppe Bauen, der Denkmalschutz, der Erhalt der historischen Bausubstanz und die Nachhaltigkeit wichtige Ziele.

Ein möglichst hoher Anteil der bestehenden Konstruktion sollte erhalten bleiben. Es wurden nur diejenigen Bauteile ausgetauscht, deren Schädigung eine weitere Nutzung verhinderte. Ein neu entwickelter Witterungsschutz aus schrägen Lärchenholzlamellen schützt die Konstruktion und lässt einen freien Blick auf das einmalige Tragwerk zu.

Konstruktion

Das Tragwerk der Brücke besteht aus zwei miteinander verbundenen Howe’schen Fachwerkträgern mit Spannweiten von 38 m, 55 m und 28 m. 1879 wurde infolge der zunehmenden Lasten im Eisenbahnverkehr das Mittelfeld der Brücke durch den Einbau eines Stahlfachwerks verstärkt.

Berechnet wurde die Konstruktion zur Instandsetzung mit RSTAB. Dabei wurde für die Bemessung der Stahlbauteile das Zusatzmodul STAHL EC3 und für die Holzbauteile das Zusatzmodul HOLZ Pro verwendet.

Ort Illerstraße
87437 Kempten (Allgäu)

Bauherr Stadt Kempten
www.kempten.de
Statische Berechnung Konstruktionsgruppe Bauen AG
www.kb-ke.de


Projektspezifikationen

Modelldaten

Anzahl Knoten 1302
Anzahl Linien 2043
Anzahl Stäbe 2043
Anzahl Flächen 0
Anzahl Volumenkörper 0
Anzahl Lastfälle 21
Anzahl Lastkombinationen 21
Anzahl Ergebniskombinationen 6
Gesamtgewicht 150.426 t
Abmessungen (metrisch) 122.438 x 8.240 x 4.104 m
Abmessungen (imperial) 401.7 x 27.03 x 13.46 feet

Haben Sie irgendwelche Fragen?