Ein Einfeldträger, welcher aus mehreren scheinbar geraden Stäben besteht, bekommt im Lastfall "Eigengewicht" geringe Torsionsmomente. Warum?

Antwort

Sehr wahrscheinlich liegt eine Ungenauigkeit in der Modellierung vor, welche folgendermaßen zu prüfen ist:

  • Einstellung der Ansicht in Stabrichtung, dann heranzoomen
Bild 02 - Ansicht in Stabrichtung

  • Selektion aller vorhandenen Knoten, welche auf einer Linie liegen sollten: Entsprechen sich die jeweiligen Koordinaten in Querrichtung zur Stabachse nicht, so ist das entsprechende Feld der Koordinate leer und es liegt eine Abweichung vor
Bild 03 - Prüfen der gemeinsamen Koordinate in Querrichtung

Schlüsselwörter

Torsion Torsionsmoment Unplausibel Unerklärlich Einfeldträger

Downloads

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Ihre Frage und Antwort gefunden? Wenn nicht, kontaktieren Sie uns über unseren kostenlosen E-Mail-, Chat- bzw. Forum-Support oder reichen Sie Ihre Frage mittels des Online-Formulars ein.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

RFEM Hauptprogramm
RFEM 5.xx

Basisprogramm

Das FEM-Programm RFEM ermöglicht die schnelle und einfache Modellierung, Berechnung und Bemessung von Tragkonstruktionen mit Stab-, Platten-, Scheiben-, Faltwerk-, Schalen- und Volumen-Elementen aus verschiedenen Materialien.

Erstlizenzpreis
3.540,00 USD
RSTAB Hauptprogramm
RSTAB 8.xx

Basisprogramm

Das 3D-Statik-Programm RSTAB eignet sich für die Berechnung von Stabwerken aus Stahl, Beton, Holz, Aluminium oder anderen Materialien. Mit RSTAB definieren Sie einfach und schnell das Tragwerksmodell und berechnen dann die Schnittgrößen, Verformungen und Lagerreaktionen.

Erstlizenzpreis
2.550,00 USD
;