Querschnittsklassifizierung in RFEM 6 nach EN 1993-1-1

Fachbeitrag zum Thema Statik und Anwendung von Dlubal Software

  • Knowledge Base

Fachbeitrag

Dieser Beitrag wurde von Google Translator übersetzt

Originaltext ansehen

Die Bemessung der Querschnitte nach Eurocode 3 basiert auf der von der Norm festgelegten Einteilung der nachzuweisenden Querschnitte in Klassen. Die Klassifizierung der Querschnitte ist wichtig, da sie die Grenzen der Beanspruchbarkeit und Rotationskapazität durch lokales Beulen von Querschnittsteilen festlegt.

EN 1993-1-1 [1] definiert die folgenden vier Querschnittsklassen (siehe auch Bild 1):

  • Klasse 1: Querschnitte, die plastische Gelenke oder Fließzonen mit ausreichender plastischer Momententragfähigkeit und Rotationskapazität für plastische Tragwerksberechnung ausbilden können
  • Klasse 2: Querschnitte, die plastische Momententragfähigkeit entwickeln können, aber wegen lokalen Beulens nur eine begrenzte Rotationskapazität haben
  • Klasse 3: Querschnitte, die in der äußersten druckbeanspruchten Faser des Aluminiumbauteils die Dehngrenze erreichen, aber wegen lokalen Beulens nicht die plastische Momententragfähigkeit entwickeln können
  • Querschnitte der Klasse 4 sind solche, bei denen lokales Beulen vor Erreichen der Dehngrenze in einem oder mehreren Teilen des Querschnitts auftritt

Die Klassifizierung erfolgt getrennt für alle Querschnittsteile, indem die angegebenen Breiten-Dicken-Verhältnisse mit den Grenzwerten der Norm für jede Klasse verglichen werden. Damit ist für jedes Querschnittsteil die Klasse festgelegt und der ungünstigste Wert ist maßgebend für den Gesamtquerschnitt. Die Grenzwerte sind abhängig von:

  • Lagerungsbedingung der Querschnittsteile (ein- oder beidseitig)
  • Streckgrenze des verwendeten Stahls in Form des Faktors
  • Spannungsverlauf in Querschnittsteilen
  • Größe der Druckfestigkeit

Der Eurocode 3 stellt Tabellen zur Verfügung, aus denen die maximalen Breiten-Dicken-Verhältnisse für die Querschnittsteile berechnet und mit den Grenzwerten verglichen werden können. So ergeben sich die maximalen Breiten-Dicken-Verhältnisse zur Einstufung eines Innendruckteils als Klasse 3 mit den in Bild 2 dargestellten Faktoren.

Der Grenzwert für ausschließlich auf Druck oder Biegung beanspruchte Innenteile wird durch den Faktor ε bestimmt, der auf die Streckgrenze des Stahls bezogen ist. Bei biege- und druckbeanspruchten Teilen wird der Spannungsverlauf hingegen mit dem Parameter α (plastisch, Klasse 1 und 2) bzw. ψ (elastisch, Klasse 3) erfasst. Dabei stellt alpha die prozentuale Länge der Druckspannung im Querschnittsteil dar, psi dagegen das Verhältnis der Randspannungen (Bild 3). Somit beinhaltet der Grenzwert des Breiten-Dicke-Verhältnisses für biege- und druckbeanspruchte Teile neben dem Faktor ε für die Klassen 1 und 2 den Parameter α und für die Klasse 3 den Parameter ψ.

Querschnittsklassifizierung in RFEM 6

Das in RFEM 6 angebotene Add-On Stahlbemessung für die Stahlbemessung führt an jeder Bemessungsstelle vor dem Nachweis eine detaillierte Querschnittsklassifizierung durch. Für jede Nachweisart ist die Querschnittsklassifizierung in den Nachweisdetails hinterlegt.

Dies wird am Beispiel des in Bild 4 gezeigten Trägers (IPE 300, Stahl S355) demonstriert, für den das Add-On Stahlbemessung berechnet wurde und die Ergebnisse je Nachweistyp bereits vorliegen. Wenn man sich z. B. die Nachweisdetails anzeigen lässt, wird man feststellen, dass detailliert auch die Querschnittsklassifizierungen angeboten werden (Bild 5).

Wie bereits erläutert, erfolgt die Klassifizierung getrennt für alle Querschnittsteile (in RFEM 6 Einzelfelder genannt, in diesem Fall fünf). Demzufolge können jedem Einzelfeld andere Querschnittsklassen zugewiesen werden, wobei das mit dem ungünstigsten Wert für den Gesamtquerschnitt maßgebend ist. Auf diese Weise wird für den Querschnittsnachweis nach 6.2.4 der betreffende Querschnitt als Klasse 4 eingestuft; das ist die Querschnittsklasse von Einzelfeld Nummer 3.

Da Teilfeld Nr. 3 beidseitig gehalten und auf Druck beansprucht, erfolgt die Klassifizierung nach Tabelle 5.2 aus dem Eurocode 3 [1] . Die Streckgrenze des Stahls beträgt 355 N/mm2, der Faktor ε beträgt daher 0,814 (Bild 5). Aus diesem Faktor werden die Grenzwerte der Dickenverhältnisse für die Klassen 1, 2 und 3 (λ1 , λ2 bzw. λ3 ) gemäß obiger Tabelle berechnet. Anschließend wird aus der Länge (c) und der Dicke (t) des Profilteils das Verhältnis c/t berechnet und mit den Grenzwerten der Querschnittsklassen verglichen. Für dieses Feld ist ein größeres c/t-Verhältnis vorgesehen als für Querschnittsklasse 3 berechnet und daher wird ihm die Klasse 4 zugeordnet. Da die übrigen Einzelfelder in die Klasse 1 eingeordnet sind, ist das Einzelfeld (zum Beispiel Einzelfeld Nr. 3) mit dem ungünstigsten Wert für den Gesamtquerschnitt maßgebend. Aus diesem Grund wird der betreffende Querschnitt für den Querschnittnachweis nach 6.2.4 in Klasse 4 eingestuft.

Zum besseren Verständnis der Querschnittsklassifizierung können die einzelnen Teilfelder des Querschnitts im Register Einzelfelder im Dialog Informationen über den Querschnitt angezeigt werden (Bild 6).

Schlussbemerkungen

Die Querschnittsklassifizierung in RFEM 6 für die Bemessung von Stahlstäben erfolgt nach den Vorgaben des Eurocode 3 [1]. Die Klassifizierung erfolgt getrennt für alle Querschnittsteile, indem die angegebenen Breiten-Dicken-Verhältnisse mit den Grenzwerten der Norm für jede Klasse verglichen werden. Die Grenzwerte hängen von der Lagerungsbedingung der Querschnittsteile, der Streckgrenze des Stahls, dem Spannungsverlauf in den Querschnittsteilen und der Größe der Druckfestigkeit ab. Nach der Berechnung wird das Breiten-Dicken-Verhältnis mit diesen verglichen und die Klasse jedes Querschnittsteils definiert. Zum Schluss wird dem Gesamtquerschnitt die ungünstigste Klasse zugeordnet, die sich für die Einzelfelder ergibt.

Autor

Irena Kirova, M.Sc.

Irena Kirova, M.Sc.

Marketing & Customer Support

Frau Kirova ist bei Dlubal zuständig für die Erstellung von technischen Fachbeiträgen und unterstützt unsere Anwender im Kundensupport.

Schlüsselwörter

Querschnittsklassifizierung Stahlbemessung Stahlstäbe

Literatur

[1]   Eurocode 3: Bemessung und Konstruktion von Stahlbauten − Teil 1-1: Allgemeine Bemessungsregeln und Regeln für den Hochbau. Beuth Verlag GmbH, Berlin, 2010

Links

Schreiben Sie einen Kommentar...

Schreiben Sie einen Kommentar...

  • Aufrufe 456x
  • Aktualisiert 14. März 2022

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Fragen oder brauchen Sie einen Rat? Kontaktieren Sie uns über unseren kostenlosen E-Mail-, Chat- bzw. Forum-Support oder nutzen Sie die häufig gestellten Fragen (FAQs) rund um die Uhr.

+49 9673 9203 0

[email protected]

Online Training | German

Eurocode 2 | Stahlbetontragwerke nach DIN EN 1992-1-1

Online-Schulung 24. Mai 2022 8:30 - 12:30 CEST

Online Training | German

RFEM 6 | Studenten | Einführung in die Holzbemessung

Online-Schulung 24. Mai 2022 16:00 - 17:00 CEST

Online-Schulung | Englisch

Eurocode 2 | Betonbauten nach DIN EN 1992-1-1

Online-Schulung 25. Mai 2022 8:30 - 12:30 CEST

ADM 2020 Aluminiumbemessung in\n RFEM 6

ADM 2020 Aluminiumbemessung in RFEM 6

Webinar 25. Mai 2022 14:00 - 15:00 EST

Dlubal Software auf der digitalBAU 2022 in Köln

digitalBAU

Messe 31. Mai 2022 - 2. Juni 2022

Event Invitation

31. Dresdner Brückenbausymposium (DBBS)

Seminar/Konferenz 7. Juni 2022 - 8. Juni 2022

Online-Schulung | Englisch

RFEM 6 | Dynamische Berechnung und Erdbebenbemessung nach EC 8

Online-Schulung 9. Juni 2022 8:30 - 12:30 CEST

Online Training | German

Eurocode 5 | Holztragwerke nach DIN EN 1995-1-1

Online-Schulung 14. Juni 2022 8:30 - 12:30 CEST

Online-Schulung | Englisch

Eurocode 5 | Holzbau nach DIN EN 1995-1-1

Online-Schulung 15. Juni 2022 8:30 - 12:30 CEST

Online Training | German

RFEM 6 | Baudynamik und Erdbebenbemessung nach EC 8

Online-Schulung 22. Juni 2022 8:30 - 12:30 CEST

Event Invitation

40. Deutscher Stahlbautag

Seminar/Konferenz 29. September 2022 - 30. September 2022

ASCE 7-16 Antwortspektrenverfahren in RFEM 6

ASCE 7-16 Antwortspektrenverfahren in RFEM 6

Webinar 5. Mai 2022 14:00 - 15:00 EST

Webservice & API in RFEM 6

Webservice & API in RFEM 6

Webinar 4. Mai 2022 14:00 - 15:00 CEST

Webservice & API in RFEM 6

Webservice & API in RFEM 6

Webinar 20. April 2022 14:00 - 15:00 CEST

Geotechnische Analyse in RFEM 6

Geotechnische Analysen in RFEM 6

Webinar 7. April 2022 14:00 - 15:00 CEST

Geotechnische Analysen in RFEM 6

Geotechnische Analysen in RFEM 6

Webinar 5. April 2022 14:00 - 15:00 CEST

RFEM 6
Halle mit Bogendach

Basisprogramm

Die Statiksoftware RFEM 6 ist die Basis einer modularen Software.
Das Hauptprogramm RFEM 5 dient zur Definition der Struktur, Materialien und Einwirkungen ebener und räumlicher Platten-, Scheiben-, Schalen- und Stabtragwerke.
Das Programm kann auch Mischstrukturen sowie Volumen- und Kontaktelemente bemessen.

Erstlizenzpreis
3.990,00 USD
RFEM 6
Stahlbemessung

Bemessung

Das Add-On Stahlbemessung bemisst Stäbe aus Stahl für den Zustand der Tragfähigkeit und der Gebrauchstauglichkeit nach unterschiedlichen Normen.

Erstlizenzpreis
2.200,00 USD